29.04.2020 09:38 |

Fahrdienst in Krise

Ubers Technik-Chef geht, Tausende Jobs in Gefahr

Der Fahrdienstanbieter Uber verliert seinen Technikchef und spürt die Corona-Krise auf seinen Bankkonten. Nun wackeln Tausende Jobs.

Technikchef Thuan Pham habe seinen Rücktritt zum 16. Mai eingereicht, teilte das US-Unternehmen in einer Pflichtmitteilung nach Börsenschluss mit. Er war seit 2013 bei dem Konzern.

Fünftel der Arbeitsplätze in Gefahr
Laut dem Webportal „The Information“ überlegt Uber zudem, wegen der Coronavirus-Pandemie etwa ein Fünftel der Belegschaft zu entlassen - mehr als 5400 der 27.000 Mitarbeiter.

Ein Sprecher des Unternehmens sagte, man prüfe angesichts der Epidemie „jedes mögliche Szenario“. Uber hatte Mitte des Monats seine Jahresprognose zurückgezogen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. März 2021
Wetter Symbol