Fahrdienst in Krise

Ubers Technik-Chef geht, Tausende Jobs in Gefahr

Digital
29.04.2020 09:38

Der Fahrdienstanbieter Uber verliert seinen Technikchef und spürt die Corona-Krise auf seinen Bankkonten. Nun wackeln Tausende Jobs.

Technikchef Thuan Pham habe seinen Rücktritt zum 16. Mai eingereicht, teilte das US-Unternehmen in einer Pflichtmitteilung nach Börsenschluss mit. Er war seit 2013 bei dem Konzern.

(Bild: AFP)

Fünftel der Arbeitsplätze in Gefahr
Laut dem Webportal „The Information“ überlegt Uber zudem, wegen der Coronavirus-Pandemie etwa ein Fünftel der Belegschaft zu entlassen - mehr als 5400 der 27.000 Mitarbeiter.

Ein Sprecher des Unternehmens sagte, man prüfe angesichts der Epidemie „jedes mögliche Szenario“. Uber hatte Mitte des Monats seine Jahresprognose zurückgezogen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)
Kreuzworträtsel (Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)



Kostenlose Spiele