28.04.2020 06:56 |

Bangen um Teamsport

Super-GAU? Tausenden Klubs droht die Katastrophe

Sollten Mannschaftsspiele tatsächlich erst wieder steigen dürfen, wenn es einen Impfstoff gibt, ist die Katastrophe für Tausende Klubs unaufhaltbar. Die Verbände wollen sich damit keinesfalls abfinden.

Die Ankündigung von Sportminister Werner Kogler, dass im schlimmsten Fall bis zur Entwicklung eines Impfstoffes kein Mannschaftsspiel, bei dem nicht die zwei Meter Abstand eingehalten oder Testungen garantiert werden können, möglich sein könnte, versetzte die Sportwelt in Schock. „Dem Teamsport droht der Super-GAU!“, bringt es Volleyball-Präsident Gernot Leitner auf den Punkt. „Das würde heißen, dass wir für lange Zeit nur auf Notstrom fahren. Eine Katastrophe, denn eine engmaschige Testmaschinerie wie in der Fußball-Bundesliga ist für uns nicht finanzierbar.“

Glaube an Oktober
Optimistisch gibt man sich im Basketball-Verband. Dort wurde trotz Corona-Krise mit bet-at-home ein neuer Titelsponsor für die Superliga gefunden: „Wir gehen fest davon aus, im Oktober spielen zu können“, sagt Liga-Geschäftsführer Johannes Wiesmann. „Vorerst liegt die oberste Priorität darauf, den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen zu können.“ Dieser ist laut Kogler unter Einhaltung des Zwei-Meter-Abstandes im Freien ab dem 15. Mai, in Hallen mit Zutrittsbeschränkungen ab dem 29. Mai möglich.

Es geht um die Existenz
Gemeinsam mit Handball, Eishockey und anderen Mannschaftssportarten, die um ihre Existenz fürchten müssen, arbeiten die Verbände an einem Konzept für die stufenweise Freigabe von Training und Wettkampf.

Ebenso bitter ist die Situation im Kampfsport. Für alle Disziplinen mit Körperkontakt heißt es: Keine Chance, bitte warten!

Anja Richter, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)