19.04.2020 12:31 |

„Entwicklung abwarten“

Grenzöffnung für Touristen: Ministerium skeptisch

Für Österreicher wird es zwar noch mehrere Monate nur eine eingeschränkte Reisefreiheit geben, deutsche Sommerurlauber aber werden möglicherweise schon im Sommer wieder ins Land kommen dürfen - wenn es nach Elisabeth Köstinger (ÖVP) geht (im Video oben ihr Statement zur Krise: „Tourismus steht vor nie da gewesener Herausforderung“). Ihr Vorschlag allerdings sorgt beim Gesundheitsministerium für Skepsis: „Der Wunsch nach einer Möglichkeit für Tourismus ist nachvollziehbar, allerdings abhängig von der Entwicklung der Corona-Pandemie in Österreich und international.“

Tourismusministerin Köstinger hatte erst am Sonntag mit der Aussage, Ferientourismus im Sommer sei durchaus geplant, für Aufsehen gesorgt. Den Österreichern blieben die Einschränkungen der Reisefreiheit in den nächsten Monaten noch erhalten, doch gebe es bei positiven Entwicklungen bei Ländern, die „auf einem sehr guten und positiven Weg sind, wie beispielsweise Deutschland“, durchaus „die Möglichkeit, dass man sich bilateral einigt“, so Köstinger. Deutschland diskutiert derzeit eine Lockerung der Corona-Mßnahmen, da sich die Ausbreitung der Epidemie deutlich verlangsamt hat.


Deutsche wichtigste Gästegruppe

Der Tourismussektor drängt massiv darauf, die Grenzen für deutsche Urlauber zu öffnen. Bleiben die Grenzen nämlich zu, „dann wäre der Fremdenverkehr tot“, gibt auch Tourismusforscher Andreas Reiter in der „Kleinen Zeitung“ zu bedenken. Zwei Drittel der Tourismusbetriebe des Landes könnte das Ausbleiben der wichtigsten Gästegruppe, die mehr als die Hälfte der Umsätze bringe, nicht überleben.

Sprecherin: „Abhängig von der Entwicklung der Corona-Pandemie“
Das Gesundheitsministerium betrachtet Köstingers Vorschlag mit Skepsis. Man werde „zu gegebener Zeit die dafür erforderlichen Rahmenbedingungen und Voraussetzungen prüfen“, hieß es auf Anfrage der APA. Viele offene Fragen seien zu klären - etwa ob es Gesundheitschecks geben wird, ob der Aufenthalt in Österreich zeitlich und räumlich begrenzt sein wird oder welchen Pflichten Unterkunftgeber nachgehen müssen.

Derzeit droht Österreich ein Sommer wie nie: Noch ist unklar, ob Freibäder im Hochsommer öffnen können und welche Vorkehrungen etwa an Badeseen getroffen werden. Prognosen sind auch für Urlaube in anderen Ländern äußerst schwierig - es gilt als gewiss, dass wir keine Flugzeuge besteigen oder überhaupt Grenzen in nicht absolut „Corona-sichere“ Länder überschreiten dürfen. 

Gastronomie wird schrittweise hochgefahren
Laut Regierungsplan soll die auch für die Tourismusbranche so wichtige Gastronomie langsam wieder hochgefahren werden. Große Abstände und eine weitgehende Maskenpflicht sind bereits fixiert, über die Festlegung der Sperrstunde wird noch diskutiert. Gastgärten bleiben einstweilen geschlossen. Dies sorgt bei der FPÖ für Unmut.

Einreisebestimmungen gelockert
Österreich hat das in der Corona-Krise verhängte strenge Einreiseregime jüngst bereits etwas gelockert. Seit wenigen Tagen lassen sich besondere familiäre Gründe (etwa Besuche von Familienangehörigen bei Krankheit oder eigener Kinder im Rahmen von Obsorgepflichten), der Besuch des Lebenspartners oder zwingende Gründe der Tierversorgung anführen, um nach Österreich einreisen zu können.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 05. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.