Testphase läuft schon

Linzer entwickeln mit Lenzing Mund-Nasen-Schutz

225 Mitarbeiter sind bei Linz Textil bereits in Kurzarbeit, als Vorsorgemaßnahme wird die gesamte Belegschaft für das Corona-Modell angemeldet. „Wir werden durchkommen“, sagt Friedrich Schopf, Sprecher des Vorstands von Europas führendem Hersteller für Garne und Frottierware. Vor allem die Handtuch-Produktion bei Vossen kriselt: Hier sind nur noch Aufträge für zwei Monate im Haus,

Der Umsatz bei Linz Textil ging im Vorjahr auf 92 Millionen Euro zurück, dafür stieg das Ergebnis vor Zinsen und Steuern auf 16,1 Millionen Euro an. Vor allem Letzteres schafft einen Polster für die schwierigen Zeiten, die durch die Coronakrise angebrochen sind. „Wir sind von der Coronakrise sehr hart getroffen“, sagt Vorstandssprecher Friedrich Schopf. Ob das Unternehmen heuer ausgeglichen bilanzieren kann, steht derzeit noch in den Sternen.

Weberei in Linz derzeit noch voll ausgelastet
Die Produktion in Landeck war durch positiv getestete Corona-Fälle in der Belegschaft immer wieder dezimiert. „Ab nächster Woche werden wir dort wieder voll besetzt sein“, so Schopf. Während bei Vossen die Nachfrage enorm eingebrochen ist, nur noch für zwei Monate Aufträge im Haus sind. Die Weberei in Linz ist derzeit noch voll ausgelastet.

Prototypen in der Testphase
Der Blick in die Zukunft? Gemeinsam mit Fasererzeuger Lenzing arbeitet die Linz Textil an der Entwicklung eines Mund-Nasen-Schutz, die Linzer steuern hier den Oberstoff bei. Die Prototypen sind derzeit gerade in der Testphase.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 07. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.