29.03.2020 06:00 |

Corona-Nothilfe

Für die Ärmsten: Kirche spendet eine Million Euro

Österreichs Bischöfe spenden eine Million Euro für die „Corona-Nothilfe“ von Caritas und der Kronen Zeitung.

In den vergangenen Tagen waren die Telefonleitungen zwischen den Bischöfen aller Diözesen heiß gelaufen: Man überlegte, wie man den Menschen in der Corona-Krise möglichst rasch und unbürokratisch helfen könne, berichtete die Österreichische Bischofskonferenz. Dann entschloss man sich zu der Spende - und zwar an den „Corona-Nothilfe-Fonds“ von „Krone“ und Caritas.

„Die Aktion ,Krone hilft‘ macht deutlich, dass wir alle gefordert sind, damit aus der Gesundheitskrise von heute nicht auch eine soziale Krise von morgen wird“, erklärt Kardinal Christoph Schönborn: „Als Kirche wollen wir einen Beitrag leisten und alle ermutigen, zusammenzustehen und auf die Schwächsten nicht zu vergessen. Gerade weil wir uns aus gesundheitlichen Gründen nicht die Hand geben können, ist es wichtig, uns im übertragenen Sinne weiterhin die Hand zu reichen - im Gebet und im konkreten Tun.“

Soforthilfe für Familien und Einzelpersonen in Not
Die kirchliche Soforthilfe kommt Betroffenen nun im Rahmen der diözesanen Caritas-Arbeit österreichweit zugute: Es sind dies etwa Mindestpensionisten, Alleinerziehende, Familien in Not, obdachlose und behinderte Menschen.

Die Maßnahme der Österreichischen Bischofskonferenz „macht Mut und gibt Hoffnung“, sagt Caritas-Präsident Michael Landau: „Wir werden die Krise bewältigen, wenn wir körperlich Abstand halten, uns aber weiterhin innerlich nahe sind.“ So sieht es auch „Krone“-Ombudsfrau Barbara Stöckl: Die großzügige Hilfe der Bischöfe mache „deutlich, dass die Kirche in schweren Stunden nahe bei den Menschen ist“. Bitte helfen auch Sie!

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 12. Juli 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.