Aus für eine Station

Mehr schnelle Züge, weniger Stopps

Dass Dieselloks nach und nach von den Schienen verbannt werden, ist unbestritten gut fürs Klima. Im Marchfeld müssen dafür freilich erst die Strecken elektrifiziert werden. Und genau solche Ausbaupläne sorgen auch für Kritik.

Grünes Licht gibt es nach der Umweltverträglichkeitsprüfung nun für den Ausbau der Strecke von Marchegg nach Gänserndorf, einer der ältesten Gleisabschnitte des Landes. Dann können hier nicht nur schnelle Züge fahren, auch der Güterverkehr kann nach Abschluss dieser Elektrifizierung nördlich von Wien nach Bratislava geführt werden. „Effizient und umweltfreundlich“, wie auch die Grünen aus der Gemeinde Weikendorf loben. Gleichzeitig wird seitens der Öko-Partei auch Kritik laut – denn nach dem Ausbau der Strecke sollen zwar mehr und schnellere Züge auf der S1-Trasse unterwegs sein, der Halt in dem kleinen Ort aber eingespart werden. Auch Lärmschutzwände sollen derzeit offenbar nicht vorgesehen sein, warnt indes eine Bürgerinitiative, die sich mit ihren Bedenken an den Gemeinderat wandte. Eine Petition an ÖBB und Land soll beide Anliegen in richtige Bahnen lenken.

Busse fahren jetzt leer durchs Weinviertel
Nicht zu wenige Stopps, sondern zu viele kritisieren indes Bürger in Raggendorf. Seit hier die Bahnlinie am Schweinbarther Kreuz stillgelegt wurde, sind zwei Buslinien unterwegs. Verkehrsverbund und Land zeigten sich ob deren Auslastung zufrieden, die Bürgerinitiative bezweifelte die Zahlen stets. Jetzt legen die Kritiker nach: „Seit Corona nimmt niemand mehr den Bus, trotzdem ist er weiter unterwegs. 140 Leerfahrten pro Tag!“

Thomas H. Lauber, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 30. März 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
1° / 7°
stark bewölkt
1° / 6°
leichter Schneefall
1° / 7°
wolkig
2° / 6°
bedeckt
-2° / 5°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.