Nach rechts geneigt

Sattelanhänger mit fehlendem Rad auf A1 gestoppt

Niederösterreich
03.03.2020 13:03

Ein fehlendes Rad auf der dritten Achse ist am Montagnachmittag auf der Westautobahn (A1) in der Nähe von Pöchlarn im Bezirk Melk bei einem Sattelanhänger festgestellt worden. Noch an Ort und Stelle wurden nach Polizeiangaben vom Dienstag die Kennzeichen abgenommen. Dem Lenker des Lkw mit rumänischer Zulassung wurde die Weiterfahrt untersagt.

Ins Auge stach der Sattelzug den Beamten, weil er sich stark nach rechts geneigt hatte. Bei der Lenker- und Fahrzeugkontrolle wurde neben dem rechten Rad auf der dritten Anhängerachse auch die dazugehörige Bremseinheit vermisst.

(Bild: APA/BARBARA GINDL (Symbolbild))

Achse mit Zurrgurten befestigt
Die Achse war mit Zurrgurten am Aufbau befestigt, außerdem war der Federbalg der Luftfederung defekt, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich. Vom Lenker wurde eine Sicherheitsleistung eingehoben. Er wurde zudem bei der Bezirkshauptmannschaft Melk angezeigt.

(Bild: Sepp Pail (Symbolbild))

Erst vor wenigen Tagen hatten Polizisten in Ansfelden in Oberösterreich einen türkischen Lkw-Fahrer gestoppt. An seinem Gefährt fehlte ein Reifen, den er aber laut eigenen Aussagen schon in Ungarn verloren hatte. 300 nagelneue Lkw-Reifen transportierte er allerdings auf der Ladefläche.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele