03.03.2020 10:09 |

Beste Rasierer 2020

Welcher Rasierer passt zu mir?

Die aktuellen Bartfrisuren machen die Rasur zu einem wichtigen Thema im Bereich der Körperpflege. Immer mehr Männer legen sehr viel Wert auf ihr Äußeres und folgen den aktuellen Trend im Bartstyling. Dazu kommen weitere Anforderungen im Bereich der Intim- und Körperrasur. Auch hier muss ständig nachgelegt werden.

Der beste Rasierer 2020
Es genügen nicht nur Herrenrasierer, denn auch die Damenwelt nutzt diese zur Körper- und Intimrasur. Darauf reagieren die Anbieter mit ihren Hightech Endgeräten, um den hohen Ansprüchen ihrer Kunden Genüge zu tun.

Waren Vollbärte eine Zeitlang out, sind sie nun wieder in Mode gekommen. Allerdings nur im gepflegten Zustand, was Mann dazu bewegt einen entsprechenden Rasierer mit integriertem Trimmer zu kaufen. Auch Drei-Tage-Bärte und andere Variationen von Oberlippen und Vollbart machen eine ganz bestimmte Rasur Technik nötig. Die unterschiedlichsten und verrücktesten Bartformen fordern den Geräten immer mehr Anpassungsvermögen ab.

Welcher Rasierer passt zu mir?
Das ist zuerst einmal abhängig davon, welche Rasur bevorzugt wird. Einige schwören immer noch die Nassrasur.

Nassrasur:
Für die Nassrasur kann man einen guten Nassrasierer nutzen, oder auf einen Rasierhobel ein Rasiermesser zurückgreifen, wobei die zwei zuletzt genannten Varianten veraltet sind oder von Friseuren genutzt werden. Die modernen Rasiersysteme sind mit mehreren Rasierklingen ausgestattet. Man kann Rasierer und Rasierklingen gleich im Set kaufen und spart damit schon mal ein wenig Geld. Denn die Nassrasierer sind in der Anschaffung recht günstig. Die Kosten steigen dann allerdings beim Nachkauf der Klingen, die mit 50 Prozent des Anschaffungspreises für den Rasierer recht hoch liegen. Zusätzlich zum Rasierer benötigt man noch Rasierschaum, -seife oder Rasiergel. Das vorherige Auftragen macht die Haare weicher und ermöglicht eine bessereRasur. Leider sind die Hautreizungen bei einer solchen Rasur ziemlich stark und es kommt zu Pickelbildung und Rasurbrand. Beim Einsatz als Intimrasierer oder Bodyrasierer ist die Gefahr einer Verletzung durch die scharfen Klingen leichter möglich. Möchte man trotzdem nicht auf die Nassrasur verzichten gibt es mittlerweile sehr gute Elektrorasierer, die sowohl eine Trocken- als auch eine Nassrasur ermöglichen.

Trockenrasur:
Für die Trockenrasur bedient man sich eines Trockenrasierers. Diese sind erst einmal teurer in der Anschaffung. Dafür müssen hier nicht so häufig Klingen nachgekauft werden, was die Kosten gegenüber den Nassrasier-Systemen günstiger ausfallen lässt. Außerdem hat man bei einer Rasur mit diesen Geräten deutlich weniger Hautirritationen. Aufgrund der abgerundeten Scherköpfe ist eine sanftere Rasur möglich. Bei der Trockenrasur benötigt man keine zusätzlichen Utensilien. Da es sich bei den Geräten um Akku Rasierer handelt, sind sie perfekt für unterwegs geeignet. Die meisten werden mit einer praktischen Tasche geliefert und aufgrund ihrer Größe kann man sie prima in Handgepäck verstauen. Unter ihnen gibt es natürlich auch die entsprechenden Body- und Intimrasierer. Und last but not least sind die modernen Elektrorasierer auch für die Nassrasur geeignet.

Einer der Besten
Die Rasierapparate von Braun gehören zu den besten Geräten auf dem Markt. Der Braun Series 9 eroberte sich einen Top-Platz. Im Gegensatz zu anderen Rasierern, die in Kreisen arbeiten, rasieren die Rasierer von Braun in geraden Zügen. Aufgrund dieser intuitiven und effizienten Rasur Bewegungen wurden in einem Trockenrasierer Test eines unabhängigen Instituts bewiesen, dass die Braun Rasierer der Series 9 mehr Haare erfassen als ihre Konkurrenten. Dadurch sind weniger Züge während der Rasur nötig, was die Hautirritationen noch mehr verringert. Die Verwendung einer ultradünnen Scherfolie ermöglicht einen effektiven Hautschutz. Mit ihrer Hilfe wird die Haut vor den besonders scharfen Klingen geschützt. Die drucksensiblen Klingen der Braun Series 9 passen sich perfekt an jede Haut an. Ein dynamisch flexibler Trimmerkopf sorgt dabei für einen maximalen Kontakt entlang der Gesichtskonturen. Mit der Wet&Dry Funktion kann der Rasierer als Nass- und Trockenrasierer verwendet werden. Innovative Technik macht es dem Gerät möglich, die Dicke des Bartes zu erkennen und seine Geschwindigkeit entsprechend anzupassen. Das ergonomische Design und die optimale Anordnung der Bedienelemente sorgen für eine perfekte Handhabung.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.