27.02.2020 13:00 |

18 Monate nach Crash

Flörsch schreibt nach Horror-Unfall Geschichte

Jeder erinnert sich: Es war noch 2018, beim Grand Prix von Macao, als Sophia Flörsch einen Horror-Unfall wie durch ein Wunder überlebte. Sie hob mit ihrem Amersfoort-Rennwagen ab, flog über den Drahtzaun, crashte in mehreren Metern Höhe in die Schutzplanken. Sie erlitt eine Halswirbelfraktur und musste elf Stunden lang operiert werden. Nun schreibt sie in der Formel 3 Geschichte.

Denn am Mittwoch, achtzehn Monate später, kam die Nachricht: Flörsch kann ab dieser Saison in der umstrukturierten Formel 3 starten (GP3 und F3 wurden zusammengewürfelt). Die Deutsche wurde von Spaniens Campos Racing verpflichtet. Zuvor fuhr Flörsch auch in der Formel 4, auch dort war sie die erste Frau.

Flörsch kehrte schon 2019 in den Rennzirkus zurück. Bereits beim Großen Preis von Macao war sie wieder anwesend. Sie bekam für die Rückkehr des Jahres den Laureus-Preis.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.