26.02.2020 14:07 |

Wer sind Falke & Yeti?

Sasa Schwarzjirg sitzt im „Masked Singer“-Rateteam

Der Privatsender Puls 4 bringt die Musikshow „The Masked Singer“ in einer heimischen Version ins Fernsehen. Die Österreich-Ausgabe des internationalen TV-Hits wird ab 14. März samstags um 20.15 Uhr ausgestrahlt. Am Mittwoch präsentierte der Sender mit dem „süßen Yeti“ und dem „coolen Falken“ die ersten beiden Kostüme, in denen die acht teilnehmenden Promis auftreten werden. Wer sich unter der Maske verbirgt, das soll ein Rateteam bestehend aus Adabei-TV-Moderatorin Sasa Schwarzjirg, Schauspielerin Elke Winkens und Sänger Nathan Trent herausfinden.

Bei „The Masked Singer Austria“ treten acht Stars in aufwendigen Ganzkörperkostümen mit selbst ausgewählten Songs gegeneinander an. Dabei handelt es sich nicht unbedingt um Profisänger - hinter den Masken könnten sich Musiker, Sportler, Schauspieler, Köche, Moderatoren, Politiker, Schriftsteller, Trainer, Unternehmer oder andere bekannte Gesichter verstecken.

Welcher Promi steckt unter der Maske?
Es ist Aufgabe von Jury und Publikum, die Identität der kostümierten Sänger zu erraten. Der Gesangsaufritt auf der „The Masked Singer“-Bühne ist der einzige Moment, in dem die unverfremdete Stimme des Stars zu hören ist. Die Zuschauer voten für ihren Favoriten, die Person mit den wenigsten Anrufen muss am Ende des Abends die Maske abnehmen.

Nur eine Handvoll Menschen weiß, wer sich hinter den Masken versteckt. Selbst Moderatorin Arabella Kiesbauer wurde - anders als in den Versionen anderer Länder - nicht darüber informiert, wer sich dahinter verbirgt. „Die Namen werden auch vor mir geheim gehalten, also geht es mir genauso wie den Zuschauern. Auch ich werde eifrig mitraten“, sagte Kiesbauer. Das Rate-Panel besteht aus Schauspielerin Elke Winkens, Adabei-TV-Moderatorin Sasa Schwarzjirg und Sänger Nathan Trent.

Kostüme in Handarbeit gefertigt
Die aufwendigen Kostüme wurden von den Kostümbildnerinnen Gertrude Rindler-Schantl und Devi Saha sowie von Absolventinnen der Wiener Modeschulen Hetzendorf und Herbststraße in wochenlanger Handarbeit gefertigt. Das sechs Kilogramm schwere Yeti-Kostüm besteht aus Kunstfellen in verschiedenen Schattierungen, in die Hunderte glitzernde Schneeflocken eingenäht wurden. In den Augen funkeln Swarovski-Kristalle. Der 4,6 Kilo schwere Falke wurde mit 3000 echten Vogelfedern aus Altbestand geschmückt.

Das Format mit dem Originaltitel „The King of Mask Singer“ des südkoreanischen TV-Senders MBC wurde mittlerweile in 50 Länder verkauft. Die Österreich-Ausgabe wird in Köln produziert.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.