Nach Hammer-Urteil:

Peps Ex-Trainerkollegen begrüßen ManCity-Sperre

Trainer-Legende Arsene Wenger hat nach dem Europacup-Ausschluss von Manchester City das harte Durchgreifen der UEFA gelobt. „Die Regeln sind, wie sie sind, und müssen respektiert werden. Wer dabei erwischt wird, das zu umgehen, muss dafür bestraft werden“, sagte der ehemalige Arsenal-Coach am Rande der Laureus World Sports Awards am Montag in Berlin.

„Wenn bewiesen wird, dass das mit Absicht gemacht wurde, muss das eben bestraft werden“, betonte Wenger. Unterstützung bekam der 70-jährige Franzose bei einem Podiumsgespräch von Ex-Trainerkollege Fabio Capello. „Es ist eine starke Entscheidung“, sagte der 73-jährige Italiener, der von 2007 bis 2012 englischer Teamchef.

Wenger ergänzte: „Ich war immer für die finanzielle Kontrolle. Sport bedeutet zu gewinnen und die Regeln zu respektieren. Wenn das nicht gemacht wird, ist es kein richtiger Sport. Wenn du an einem Wettbewerb teilnimmst, musst du den Rahmenbedingungen zustimmen.“

Manchester City war am Freitag von der UEFA sanktioniert worden. Neben der Sperre für die Europacup-Bewerbe 2020/21 und 2021/22 müssen die „Citizens“ auch eine Geldstrafe in Höhe von 30 Millionen Euro zahlen. Der aus Abu Dhabi alimentierte Club hat allerdings bereits angekündigt, vor den Internationalen Sportgerichtshof (CAS) zu ziehen, um das UEFA-Urteil anzufechten.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.