12.02.2020 12:00 |

Valentinstag:

Das Geschäft mit der Liebe nimmt kräftig Fahrt auf

Tulpen? Oder lieber Rosen? Salzburgs Gärtner und Floristen arbeiten vor dem Valentinstag unter Hochdruck! „Bei dem Geschäft müssen wir uns ranhalten. Da wollen schon viele mitnaschen“, sagt der Lungauer Gärtnerei-Chef Günther Moser. Im Schnitt geben die Salzburger heuer 56 Euro für den Liebes-Tag aus.

„Das ist unser Auftakt in den Frühling“, weiß Günter Moser. Der Gärtnerei-Chef aus St. Michael im Lungau hat es dieser Tage längst nicht nur im Pflanzgarten eilig – schon heute, Mittwoch, beginnen seine Frau Erni und die drei Mitarbeiterinnen mit den Vorbereitungen für Biedermeiersträuße und Co. „Viele große Handelsketten wollen mitnaschen, da müssen wir uns ranhalten“, sagt Moser.

Allein ist er mit dieser Strategie nicht – die gut 300 Salzburger Gärtner und Floristen bereiten unter Hochdruck vor, weiß Innungsmeisterin Maria Awender: „Der Valentinstag ist nach dem Muttertag immer noch der wichtigste Tag für unsere Branche.“

59 Prozent werden für Blumen ausgegeben
Denn: 56 Euro geben die Salzburger im Schnitt aus – 59 Prozent für Blumen, so der Handelsverband.

Für welche Blumenarrangements die ausgegeben werden? „Tulpensträuße sind gefragt, neben den Klassikern wie Rosen“, so Awender. In ihrer Blumengalerie in Wals werden schon morgen die Rosen entdornt. Ähnlich die Lage in der Kunstgärtnerei Doll im Nonntal – hier laufen gleichzeitig auch die Vorbereitungen für den Opernball: „Da müssen heuer alle kräftig mitanpacken. Auch die, die sonst im Büro arbeiten“, berichtet Carolin Doll.

Verena Seebacher
Verena Seebacher
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.