30.01.2020 14:00 |

Alternatives Konzept

Tiroler betritt mit erster Easy-Apotheke Neuland

Der Jenbacher Dieter Glötzer eröffnet demnächst die erste Easy-Apotheke in ganz Österreich. Das Konzept mit 9000 Artikeln vereint Beratung und Selbstbedienung mit günstigeren Preisen. In der Branche sind nicht alle darüber erfreut. Bei der Apothekerkammer verweist man auf die gesetzlichen Bestimmungen, die es einzuhalten gelte. 

Noch sind nicht alle Regale voll – doch rechtzeitig zur Eröffnung am 17. Februar werden 9000 Artikel in der ersten Easy-Apotheke Österreichs eingeräumt sein. Standort ist die Austraße im Jenbacher Gewerbegebiet, mit freien Parkplätzen und nahen Frequenzbringern wie den Betrieben Hofer und Lidl.

Erstes Ansuchen vor 15 Jahren gestellt
„2005 habe ich das erste Ansuchen gestellt. Die Branchenkollegen waren wenig erfreut, Einsprüche erfolgten“, blickt Betreiber Dieter Glötzer zurück. Er blieb hartnäckig und nach Befassung von BH Schwaz, Landesverwaltungsgerichtshof und dem Bundesverwaltungsgerichtshof hat er seit 2015 die Genehmigung in der Hand. Die Regeln im Gesetz (500 Meter Abstand zur nächsten Apotheke und ein Einzugsgebiet von 5500 Personen) gelten auch für das neue Konzept. Doch was ist eigentlich neu an der Easy-Apotheke? „Wir vereinen einen großen Bereich für die Freiwahl von Produkten und einen Bereich mit Beratung durch Pharmazeuten, wo man seine Rezepte einreichen kann. Bezahlt wird dann alles zusammen an der Kassa“, schildert der Jenbacher mit 20 Jahren Branchenerfahrung. Seine andere Apotheke in der Poststraße bleibt erhalten.

Typisches Aussehen
Die deutschen Lizenz- und Konzeptgeber, an die eine Gebühr abzuliefern ist, sorgen für den typischen hellgrünen Look – „sogar die Beleuchtung erfolgt nach generellem Design“, betont Glötzer. Ein Lager mit 25.000 Packungen, auf das ein Roboter automatisch zugreift, ist das Herzstück der „Apotheke in der Au“. Ein praktischer Arzt, ein Hautarzt sowie ein Physiotherapeut runden das Angebot in Glötzers neuem Gebäude ab.

Die Easy-Kunden dürften sich aber mehr für die Preise interessieren. Beim Konzept ist laut Recherchen von 10 bis 20 Prozent Ersparnis gegenüber üblichen Apotheken die Rede. Man wolle so auch dem Online-Handel Paroli bieten, hofft Glötzer.

Apothekerkammer verweist auf gesetzliche Bestimmungen
Die erste Easy-Apotheke Österreichs in Jenbach wird in der Branche nicht von allen begrüßt. Stefanie Lair, Vizepräsidentin der Tiroler Apothekerkammer, verweist auf das Gesetz, das es einzuhalten gelte: „Die Apotheken in Österreich sind eigenständige Unternehmer und frei in der Wahl des Geschäftsmodells. Solange die Apotheken im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen agieren, obliegt es nicht der Apothekerkammer, die einzelnen Geschäftsmodelle und Konzepte zu bewerten. Das gilt auch für die Preisgestaltung. Apotheken unterliegen in Österreich einer gesetzlich geregelten Preisgestaltung, innerhalb dieses Rahmens kann jede Apotheke ihre Preise definieren.“ 

Claudia Thurner
Claudia Thurner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
11° / 22°
wolkig
11° / 22°
heiter
10° / 19°
wolkig
11° / 23°
heiter
12° / 23°
heiter