16.01.2020 22:15 |

Passant griff ein

Unbekannter bedrohte Schüler (10) mit Messer

Ein Kind (10) ist in Salzburg überfallen und mit einem Messer bedroht worden. Der Täter konnte jedoch flüchten.

Der Bub (10) war gegen Mittag in der Stadt Salzburg an der Bushaltestelle Eugen-Müller-Straße in Salzburg-Liefering ausgestiegen und in Richtung eines Zebrastreifens gegangen. Dabei klopfte ihm plötzlich ein Unbekannter von hinten auf die Schulter.

Mann wollte Buben Schulrucksack entreißen
Der Zehnjährige drehte sich um und erschrak: Denn der Mann bedrohte ihn mit einem Messer und forderte ihn auf, seine Geldtasche und sein Handy herauszurücken. Nachdem der Unbekannte versucht hatte, ihm seinen Schulrucksack zu entreißen, griff ein Passant ein und vertrieb den Mann. Er flüchtete. Der Stiefvater des Buben erstattete nun Anzeige bei der Polizei.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.