Bei Wahl nachgeholfen?

UEFA trickste Ronaldo offenbar in Team des Jahres

Aufregung um die Wahl zum UEFA-„Team des Jahres“. Offenbar wollte der europäische Fußballverband unbedingt Cristiano Ronaldo im Team haben und trickste deshalb ziemlich schamlos.

Schon auf den ersten Blick ist die Formation der elf Superstars, die von den Fans gewählt wurden, sehr merkwürdig. Im 4-2-4 stehen mit Lionel Messi, Robert Lewandowski, Sadio Mane und eben Ronaldo gleich vier Stürmer im Aufgebot.

Wie die englische „Daily Mail“ berichtet, entschied sich die UEFA für dieses doch sehr offensive System, um den portugiesischen Superstar von Juventus Turin irgendwie noch in der Fan-Auswahl unterzubringen. Dem Bericht zufolge landete Ronaldo bei den Stürmern nämlich nur auf dem vierten Platz.

Laut „Daily Mail“ verschob der Verband sogar die Veröffentlichung des „Team des Jahres“, um nachträglich einzugreifen. „Das ist effektiver Wahlbetrug“, wird eine anonyme Quelle zitiert. Offenbar musste Mittelfeldspieler N‘golo Kante von Chelsea für Ronaldo aus der Top-Elf weichen.

Die UEFA rechtfertigte sich damit, dass die ungewöhnliche 4-2-4-Formation die Fanstimmen parallel zu den Erfolgen der Spieler in den UEFA-Wettbewerben wie der Champions League und Nations League widerspiegeln soll. „Das System ändert sich regelmäßig, dieses Jahr ist keine Ausnahme“, so ein Sprecher des Verbandes gegenüber der „Daily Mail“.

Allerdings hat es in den vergangenen Jahren noch nie vier Stürmer in der Top-Elf gegeben ...

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 26. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.