21.12.2019 10:46 |

Was für ein Aussetzer!

Fataler Fehler: Darts-WM-Profi verzählt sich!

Die Nummer drei des Turniers, Gerwyn Price aus Wales, kam am Donnerstagabend mit einer Riesenportion Glück bei der Darts-Weltmeisterschaft weiter. Sein Gegner, der Ire William O‘connor, verzählte sich bei seinem letzten Wurf. 

O‘Connor zeigte das größte Spiel seines Lebens, konnte aber im fünften Satz den fünften Leg nicht beenden, obwohl er nur einen Doppel-Zweier brauchte.

Weder der Kameramann noch der Reporter verstanden, warum er nicht dorthin zielte, wohin die Kamera fokussier hatte. Die Erklärung ist einfach: Er verzählte sich und zielte auf die Doppel-eins, verfehlte sie aber.

Psychologischer Vorteil
So kam Price ins Spiel zurück, machte gleich 75 Punkte und gewann dieses wichtige Leg mit einem Doppel-20-er. Damit war das Spiel gelaufen, Price wusste seinen psychologischen Vorteil zu nützen und gewann den fünften Satz. Jetzt trifft er auf John Henderson.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. März 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.