19.12.2019 13:00 |

Uni gehackt

38.000 Studis stehen für neues Passwort Schlange

Nach einem Cyberangriff, der die IT-Systeme mehrere Tage außer Gefecht setzte, hat die Justus-Liebig-Universität Gießen in Deutschland die E-Mail-Passwörter all ihrer Studenten und Mitarbeiter zurückgesetzt. Die 38.000 Betroffenen wurden aufgefordert, sich beim Hochschulrechenzentrum auszuweisen und ein neues Passwort abholen. Es kam zu langen Schlangen.

Auf Twitter kursieren Fotos der Passwort-Schlange:

„Aus Sicherheitsgründen hat das Hochschulrechenzentrum für alle rund 38.000 E-Mail-Konten der JLU neue Passwörter vergeben. Alle Beschäftigten und Studierenden müssen sich ihr neues persönliches Passwort persönlich abholen“, heißt es auf der Website der Uni.

Die Vireninfektion soll am 8. Dezember begonnen und sich nach und nach über die ganze Universität ausgebreitet haben, berichtet das auf IT-Security spezialisierte Nachrichtenportal „The Register“. Neben dem Passwort-Reset musste man die Rechner auf Viren überprüfen und desinfizieren.

Für das IT-Personal und die Mitarbeiter der Uni eine Heidenarbeit: Erst nach einem doppelten Virenscan und der Gewissheit, dass ein Rechner nicht verseucht ist, wird er mit einem grünen Pickerl als „sauber“ gekennzeichnet und darf wieder genutzt werden. Welche Art von Malware die Universität getroffen hat, ist nicht bekannt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 29. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.