12.12.2019 20:32 |

„Recht durchsetzen“

In Amt mit Einsatz von Schusswaffe gedroht

Ein 59-jähriger Österreicher hat am Donnerstag in einem Amt in Innsbruck den Mitarbeitern gedroht.

Wie die Polizei berichtete, war der Mann von den Angestellten aufgrund fehlender Zuständigkeit an ein weiteres Amt verwiesen worden. Weil der 59-Jährige damit aber unzufrieden war, wurde er aggressiv und sagte, dass er sein Recht „wenn nötig, mit einer Schusswaffe durchsetzen“ werde.

Vorfall verharmlost
Die Amtsmitarbeiter verständigten daraufhin die Polizei, die den 59-Jährigen vorübergehend festnahm und ihn in die Polizeiinspektion Innere Stadt brachte. Bei der anschließenden Einvernahme zeigte sich der Mann zwar geständig, er verharmloste laut Exekutive jedoch den Vorfall.

Er wird auf freiem Fuß angezeigt. Bei der Durchsuchung des 59-Jährigen wurde keine Schusswaffe gefunden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Freitag, 24. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.