07.12.2019 06:30 |

Fauler Nachwuchs

Jugendliche sind zu wenig aktiv!

Eine Stunde pro Tag an körperlichen Aktivitäten wäre bereits ausreichend - doch nicht einmal das schaffen unsere Jugendlichen. Und auch unsere heimischen Sprösslinge stechen nicht positiv hervor.

Vier von fünf Jugendlichen bewegen sich zu wenig! So das erschreckende Fazit einer nun präsentierten internationalen Studie der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Über 15 Jahre hinweg wurden insgesamt 1,6 Millionen Schüler aus 146 Ländern zwischen elf und 17 Jahren befragt.

Dabei würden laut Experten 60 Minuten an Aktivitäten pro Tag reichen, um den jugendlichen Körper „auf Trab“ zu halten. Doch auf eine Stunde Bewegung kommen nur die wenigsten. „Wir hatten eine elektronische Revolution, welche die Bewegungsmuster von Jugendlichen verändert hat. Und sie dazu anregt, mehr zu sitzen, weniger aktiv zu sein, mehr zu fahren, weniger zu gehen“, so Leanne Riley, Co-Autorin der Studie.

81 Prozent der weltweit befragten Schüler erreichen demnach das Ein-Stunden-Pensum nicht einmal annähernd. Ein Trend, der sich auch in den Zahlen aus Österreich widerspiegelt: Demnach waren allein im Jahr 2016 71,2 Prozent der Burschen und 84,5 Prozent der Mädchen körperlich nicht aktiv genug.

Klaus Loibnegger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.