02.12.2019 12:08 |

Sieg zum Abschluss

Presse verneigt sich: „Hamilton kennt keine Gnade“

Es war eine Machtdemonstration! Lewis Hamilton gewann in Abu Dhabi den letzten WM-Lauf der Formel-1-Saison 2019 und krönte das Jahr seines sechsten WM-Titels mit dem 84. Grand-Prix-Sieg. Die internationale Presse verneigte sich vor dem Briten. 

DEUTSCHLAND:

„Bild“: „Über das letzte Saisonrennen in Abu Dhabi müssen wir nicht mehr groß reden: Lewis Hamilton (34) hat mal wieder gewonnen, Ferrari mit Sebastian Vettel (32) war mal wieder zu langsam. Kennen wir ja irgendwie die ganze Saison nicht anders...“

„Darmstädter Echo“: „Weltmeister Hamilton kennt keine Gnade. Mit einer Glanzvorstellung fuhr der Brite in seinem 250. Grand Prix zum 84. Karrieresieg. (...) Mit 413 WM-Punkten stellte der 34-Jährige auch noch einen weiteren Rekord auf.“

„Frankfurter Allgemeine Zeitung“: „Explosiver Fund im Tank - Hamiltons Triumph-Fahrt wird überlagert von einem Vorwurf gegen Ferrari: Im Boliden von Leclerc findet die FIA mehr Benzin, als von der Scuderia angegeben.“

„Süddeutsche Zeitung“: „Frustrierender Abschied für die Scuderia. Beim Saisonfinale der Formel 1 in Abu Dhabi wird Sebastian Vettel im Ferrari nur Fünfter - und seinem Teamkollegen Charles Leclerc droht die nachträgliche Disqualifikation.“

SCHWEIZ:

„Neue Zürcher Zeitung“: „Hamiltons Machtdemonstration (...) Ein Formel-1-Rennen über 55 Runden, das wie ein Einzelzeitfahren anmutete: Lewis Hamilton präsentierte sich beim Großen Preis von Abu Dhabi noch einmal in weltmeisterlicher Form. Der Champion im Silberpfeil errang zum Saisonabschluss auf der Wüsteninsel Yas den Grand Slam der Rennfahrer: Pole-Position, Start-Ziel-Sieg, schnellste Rennrunde. Es war sein elfter Erfolg im 22. Saisonrennen, und die Mercedes-Box kommentierte diesen so: ‘Du musstest nicht mal schwitzen . . .‘“

GROSSBRITANNIEN:

„The Guardian“: „Hamiltons Fahrt war vom Start bis zur Zielflagge so präzise, wie er es das ganze Jahr über gezeigt hat. Gleich zu Beginn hatte er Abstand gewonnen und gab ihn nicht mehr auf, um seinen elften Saisonsieg zu schaffen und seinen eigenen Rekord zu erreichen. Er stand oben auf dem Podium mit Max Verstappen als Zweitem und Charles Leclerc auf dem dritten Platz - eine Aufstellung, die hoffentlich die Hauptakteure bei der Meisterschaft im kommenden Jahr zeigt.“

„The Sun“: „Der Formel-1-Weltmeister hatte wohl sein leichtestes Rennen der Saison und blieb die ganze Zeit über ungestört.“

„Daily Mail“: „Lewis Hamilton schafft es, zum Ende seiner Karriere weiter seine Brillanz zu erhalten, wogegen der Große Preis von Deutschland schon allein wegen seines Dramas und seines Unterhaltungswerts das Rennen des Jahres sein muss.“

SPANIEN:

„As“: „Von allen Festen, an denen Lewis Hamilton zu Ehren seiner sechsten Weltmeisterschaft teilgenommen hat, war der Große Preis von Abu Dhabi zweifellos die größte Huldigung. Und er inszenierte sie allein für sich selbst mit der größten Vormachtstellung.“

„Marca“: „Die Weltmeisterschaft 2019 endete zwar mit Lewis Hamilton als Sieger in Abu Dhabi, aber mit Carlos Sainz als dem wahren Helden. Der McLaren-Pilot schaffte allein in den letzten 12 Runden ein episches Comeback vom 14. auf den 10. Platz.“

ITALIEN:

„Corriere dello Sport“: „Der Mercedes-Pilot beendet eine triumphale Saison mit einem weiteren Sieg.“

„Tuttosport“: "Die gesamte Genugtuung gehört dem Mercedes-Piloten, der auch auf der (Rennstrecke) Yas Marina gewinnt und eine Saison lässig als Herrscher beendet.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 13. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.