Jetzt wirklich

Prosinecki nicht mehr bosnischer Teamchef

Robert Prosinecki ist nun endgültig nicht mehr Teamchef der Nationalmannschaft von Bosnien-Herzegowina. Der Kroate wurde nach der über die Gruppe verpassten EM-Qualifikation am Mittwoch über die Verbandsentscheidung informiert. Prosinecki hatte bereits im September seinen Rücktritt angeboten, war dann aber doch Teamchef geblieben.

Bosnien-Herzegowina schloss die Quali-Gruppe-J als Vierter hinter Italien, Finnland und Griechenland ab, könnte sich aber noch via das Play-off für die EM 2020 qualifizieren. Zunächst trifft die Balkan-Mannschaft auf Nordirland, ehe bei einem Sieg der Gewinner aus Irland gegen Slowakei warten würde.

Laut nationalen Medien gilt Safet Susic, der das Land zur WM 2014 geführt hat, als aussichtsreichster Nachfolge-Kandidat.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 13. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten