15.11.2019 16:42 |

Tester erfreut

Gute Wertungen für „Star Wars Jedi: Fallen Order“

EA hat am Freitag das neueste Computerspiel zur „Star Wars“-Saga veröffentlicht: „Star Wars Jedi: Fallen Order“. Darin schlüpft man in die Rolle von Jedi-Schüler Cal Kestis und kämpft inmitten einer imperialen Hetzjagd auf die letzten Jedi darum, den Orden wieder aufzubauen. Bei den ersten Testern und den Spielern kommt das gut an.

In der Bewertungs-Datenbank Metacritic schafft es das neue „Star Wars“-Abenteuer auf einen Durchschnittswert von 84/100 Punkten bei den Kritikern und 8,4 von 10 Punkten bei den Gamern.

Gelobt wird das von den „Titanfall“-Machern von Respawn Entertainment programmierte Game für seine zwar nicht sonderlich überraschende, aber packend inszenierende Story, die spektakulären Kämpfe und eine generell gelungene Interpretation des „Star Wars“-Universums. Kritik gibt es vor allem am einen oder anderen Bug und der überschaubaren Spielzeit.

„Star Wars Jedi: Fallen Order“ ist am Freitag für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Es handelt sich um das erste Single-Player-Abenteuer im „Star Wars“-Universum, seit 2013 die Games-Rechte an der Marke von Disney an Electronic Arts (EA) lizenziert wurden.

Davor veröffentlichte EA 2015 und 2017 zwei Multiplayer-Shooter - „Battlefront“ und „Battlefront 2“. Weil die Vollpreisspiele mit aufdringlichen In-Game-Shops ausgestattet und zum Start eher arm an Inhalten waren, kamen sie bei Spielern und Presse nicht besonders gut an.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.