07.11.2019 08:23 |

Kommt demnächst!

WhatsApp-Update bringt Ordnung ins Gruppen-Chaos

Facebooks Messenger-App WhatsApp bekommt mit ihrem nächsten Update ein neues Feature, mit dem die Nutzer mehr Kontrolle darüber bekommen, wer sie in Gruppen einladen kann und wer nicht. Bislang konnte der Nutzer einstellen, dass ihn entweder gar niemand in eine Gruppe einladen darf, nur seine Kontakte oder jedermann. Künftig kann er vertrauenswürdige Kontakte definieren, von denen er Gruppeneinladungen erhalten will.

Das neue Feature sei in der neuesten Version von WhatsApp enthalten, die derzeit an die Nutzer ausgeliefert wird, berichtet das IT-Portal „The Next Web“. Zu finden ist es in den WhatsApp-Einstellungen im Account-Menü im Untermenü Datenschutz. Dort gibt es in der neuesten WhatsApp-Version im Menü Gruppen die Möglichkeit, Kontakte mit Einladungsrechten auszustatten.

Update kommt „in den nächsten Tagen“
Beim Kurztest mit einem Android-Smartphone in der krone.at-Redaktion stand die neue Funktion noch nicht zur Verfügung. Im WhatsApp-Firmenblog heißt es aber, das neue Feature werde „in den nächsten Tagen“ weltweit eingeführt, allzu lang sollte man also nicht mehr darauf warten müssen.

Für WhatsApp-Intensivnutzer ist die nochmals verbesserte Gruppenverwaltung jedenfalls eine praktische Angelegenheit. WhatsApp-Gruppen können zwar nützlich sein, um sich mit Freunden und Familie auszutauschen, allzu oft verwandeln sie sich allerdings in ständig wegen uninteressanter Nachrichten Alarm schlagende Zeitfresser.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen