31.10.2019 13:44 |

British Airways

Autonome Gepäckwagen sollen Pünktlichkeit erhöhen

Mit selbstfahrenden Gepäckwagen zwischen Terminal und Flugzeug will die Fluggesellschaft British Airways ihre Pünktlichkeit erhöhen. Die britische Fluglinie testet die fahrerlosen und emissionsfreien Vehikel am Londoner Flughafen Heathrow, wie die Airline mitteilte.

Die Wagen transportierten bis zu 40 Gepäckstücke pro Fahrt und fänden dank moderner Navigationstechnologie die kürzeste Route auf dem Flugfeld. Ein zentraler Vorteil der Lösung ist, dass die Gepäcktransporter einzeln losfahren sollen, sobald sie voll sind - statt wie heute zu warten, bis alle Koffer in einen Wagenzug geladen wurden.

Regelbetrieb für 2021 geplant
Der Test ist Teil einer 6,5 Milliarden Pfund (7,5 Milliarden Euro) schweren Investitionsoffensive der Airline. Bei Erfolg sollen die Wagen von 2021 an im Regelbetrieb eingesetzt werden. Entwickelt hat British Airways das Projekt gemeinsam mit dem Flughafen Heathrow und dem Unternehmen Aurrigo, das sich auf autonome Fahrzeuge spezialisiert.

75.000 Gepäckstücke pro Tag
Täglich starten und landen bis zu 800 Flüge der Airline an deren Drehkreuz Heathrow, dem größten britischen Flughafen. Dafür werden rund 75.000 Gepäckstücke zwischen den Flugzeugen und dem Terminal transportiert.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Jänner 2021
Wetter Symbol