20.10.2019 22:00 |

Abgebranntes Wrack

Ferrari zu verkaufen - der Preis ist unglaublich!

Es ist gang und gäbe, Unfallautos zu verkaufen, statt sie reparieren zu lassen. Für Leute, die sich auskennen und selber schrauben können, kann sich das auszahlen. An diesem Ferrari 458 Spider hat allerdings auch ein Profi richtig lang zu tun. Dennoch steht er auf einer US-Online-Plattform zum Verkauf. Um sage und schreibe 275.000 Dollar!

„Kommt ein Mann mit einem halben Hendl unterm Arm zum Tierarzt und fragt: Ist da noch was zu retten?“ Den Spruch kennt der eine oder andere vielleicht aus guten Tagen des ostfriesischen Komikers Otto Waalkes. So ähnlich kann man sich wohl den Fall des abgebrannten Ferraris vorstellen.

Man erkennt kaum, dass es hier überhaupt um ein Auto handelt bzw. gehandelt hat, wenn man nicht gerade eine Felge sieht. Die verbrannten Überreste wurden einfach auf einem Schrottplatz zusammengeschoben und so drapiert, dass zumindest Auspuff und Bremsscheiben ungefähr da liegen, wo der Hersteller sie angebracht hat. Dass das mal ein Cabrio war, muss man dem Verkäufer einfach glauben.

Warum er für den Haufen Schrott und Asche allerdings umgerechnet fast 250.000 Euro verlangt, bleibt wohl sein Geheimnis. Immerhin bekommt man gute erhaltene, bestens funktionierende, gebrauchte Exemplare bereits um unter 200.000 Euro.

Sollte jemand interessiert sein: Laut Anzeige hat der Wagen einen 4,5-Liter-V8-Motor, Automatik und Hinterradantrieb. Er steht bzw. liegt im kalifornischen Santa Paula, in der Nähe von Los Angeles. Eine Probefahrt ist allerdings nicht möglich - es gibt keinen Zündschlüssel.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen