16.10.2019 10:53 |

Hardware-Fakten

Pixel 4: Das steckt im neuen Google-Smartphone

Google hat mit dem Pixel 4 eine neue Generation seiner hauseigenen Smartphone-Oberklasse präsentiert. Wie die Konkurrenz in Form von Apple, Huawei oder Samsung bringt auch Google mehrere Modelle auf den Markt - ein Pixel 4 und ein etwas größeres Pixel 4 XL. Was genau in den neuen Google-Smartphones steckt, erfahren Sie hier.

Die schlechte Nachricht: Ob Google seine neuen Smartphones auch nach Österreich bringt, ist noch offen. Die letzten Modelle gab es hierzulande nicht offiziell zu kaufen. Das hat es Käufern in der Vergangenheit schwergemacht, an ein Pixel zu kommen. Importeure verlangen oft vergleichsweise hohe Preise, weshalb viele Interessenten das Google-Handy gleich selbst bei ausländischen Händlern erstanden.

Kein Schnäppchen: Pixel 4 ähnlich teuer wie die Konkurrenz
Preislich ist Googles Smartphone-Reihe nicht mehr das Schnäppchen, das der Internetriese einst mit seinen Nexus-Smartphones anbot. Die neuen Pixel-Modelle kosten 800 bis 1000 US-Dollar - je nach Speicherausstattung und Modell. Auf diesem Niveau spielen auch viele Konkurrenten.

Was man dafür bekommt, sehen Sie in der Hardware-Tabelle:

 

Pixel 4

Pixel 4 XL

CPU

Qualcomm Snapdragon 855

Qualcomm Snapdragon 855

RAM

6 GB

6 GB

Display

5,7 Zoll (OLED90 Hz.)

6,3 Zoll (OLED 90 Hz.)

Auflösung

2160 x 1080 Pixel

3040 x 1440 Pixel

Speicher

64 - 128 GB

64 - 128 GB

microSD-Slot

nicht vorhanden

nicht vorhanden

Hauptkamera

12 MP (F/1.7), OIS, Phase-Detection-Autofokus
16 MP (F/2.4) Telefoto

12 MP (F/1.7), OIS, Phase-Detection-Autofokus
16 MP (F/2.4) Telefoto

Frontkamera

8 Megapixel

8 Megapixel

Funk

LTE, .ac-WLAN, Bluetooth 5.0, NFC, GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo

LTE, .ac-WLAN, Bluetooth 5.0, NFC, GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo

Maße

147,1 x 68,8 x 8,2 Millimeter,
162 Gramm

160,4 x 75,1 x 8,2 Millimeter,
193 Gramm

Akku

2800 mAh

3700 mAh

Extras

Wasserfest (IP68)
Stereo-Speaker

Wasserfest (IP68)
Stereo-Speaker

Software

Android 10

Android 10

Preis

ab ca. 750 Euro (64GB)

ab ca. 900 Euro (64 GB)

Kein microSD-Slot, keine Audioklinke, kein „Notch“
Auffallend an Googles neuen Geräten: Der Speicher ist - wie auch bei den Vorgängern - nicht per microSD-Karte erweiterbar. Wer also viele Daten produziert, sollte gleich zur mit 128 Gigabyte immer noch nicht allzu üppig ausgestatteten teureren Version greifen. Einen Kopfhöreranschluss gibt es ebenfalls nicht, verkabelte Kopfhörer sind nur mit Adapter nutzbar.

Eine Besonderheit der mit der neuesten Android-Version ausgestatteten neuen Pixel-Modelle: Sie gehören zu den wenigen Oberklasse-Smartphones, deren Display keine Einkerbung für die Frontkamera („Notch“) aufweist. Stattdessen gibt es ganz klassisch einen dünnen schwarzen Balken oberhalb des Displays, in dem die auch für Gestensteuerung und - sie ersetzt einen Fingerscanner - Gesichtserkennung genutzte Frontkamera sitzt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen