Gregoritsch begann

Slowenien: Für Marko Arnautovic reichte es nicht

Österreichs Nationalteam musste im EM-Qualifikationsspiel in Slowenien ohne Marko Arnautovic auskommen. Der Stürmerstar war nach seiner beim Heimsieg am Donnerstag gegen Israel (3:1) erlittenen Oberschenkelverletzung nicht rechtzeitig fit geworden. Er n ahm zwar auf der Ersatzbank Platz, kam für einen Einsatz aber nicht infrage. An seiner Stelle begann Augsburg-Angreifer Michael Gregoritsch im Sturmzentrum.

Die zuletzt ebenfalls angeschlagenen Konrad Laimer und Stefan Posch dagegen spielten in Ljubljana von Beginn an. ÖFB-Teamchef Franco Foda vertraute mit Ausnahme des Arnautovic-Ausfalles derselben Elf wie gegen Israel.

Die ÖFB-Auswahl trat erstmals seit September 2010 in einem Pflichtspiel mit einer Startformation an, in der weder Arnautovic noch David Alaba standen. Alaba hatte bereits gegen Israel wegen seiner Rippenverletzung gefehlt und hat die Reise nach Slowenien gar nicht angetreten.

Aufstellung Österreich: Stankovic - Posch, Dragovic, Hinteregger, Ulmer - Baumgartlinger, Ilsanker - Lazaro, Sabitzer, Laimer - Gregoritsch

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten