10.10.2019 18:00 |

Grazer Schauspielhaus

Ein Spitzenkoch lässt die Bücher brennen

„Fußballstar futtert vergoldetes Steak!“ - Schlagzeilen wie diese beweisen, dass die Spitzengastronomie moralische Grenzen nicht kennt. Davon erzählt auch Vladimir Sorokin in „Manaraga“. Schauspielhaus Graz und steirischer herbst zeigen eine Dramatisierung des Romans.

In „Manaraga“ beschwört Sorokin eine Zukunft herauf, in der Klassiker der Weltliteratur als Heizmaterial für eine geheime Gilde von Spitzenköchen dient. Geza (Mathias Lodd) ist einer von ihnen: Begleitet von einem dubiosen Gehilfen (Lukas Walcher) bereitet er in den Residenzen der kriminell Reichen „Schnitzel auf Schnitzler“ und „Steak auf Dostojewski“ zu. Doch dann drohen Revolutionäre aus dem Ural das elitäre Geschäft mit den Gaumenfreuden zu unterwandern.

Eine gigantische Tafel
Regisseurin Blanka Radoszy platziert das Publikum rund um eine gigantische Tafel und macht aus der kulinarischen Luxusreise ein kühles Kammerspiel. Lodd und Walcher füllen die Speisekammer mit darstellerischen Genusshappen, die dennoch den bitteren Nachgeschmack dieses Stoffes nie übertünchen. Perfekt passt dieser zum heurigen herbst-Thema und versinnbildlicht die (oft freiwillige, kampflose) Unterjochung der Kunst unter die Vorgaben der Genusskultur.

In diesem Sinne hätte man natürlich noch viel mehr, viel Größeres, viel G’schmackigeres aus diesem Stoff herausholen können. Dennoch kann man diesem als Performance verkauften Theaterabend seine große Qualität nicht absprechen.

Noch heute im Museum für Geschichte, ab 23. 10. im Haus 3 des Schauspielhaus’ Graz.

Christoph Hartner
Christoph Hartner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
13° / 27°
heiter
13° / 26°
heiter
13° / 27°
heiter
11° / 20°
wolkig
12° / 21°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter