04.10.2019 13:41 |

Mikayla Martin tot

Tragödie: Ski-Crosserin stirbt nach Trainingssturz

Tiefe Trauer in der Sportwelt: Die kanadische Ski-Crosserin Mikayla Martin (22) ist bei einem Trainings-Unfall mit dem Mountainbike tödlich verunglückt.

Die aktuelle Junioren-Weltmeisterin hatte im Vorjahr zwei Top-Ten-Plätze geschafft, darunter Rang sechs in Innichen. Damit qualifizierte sie sich auch für die FIS-WM im Februar, wo sie sich auf dem Weg ins kleine Finale verletzte und den Rest der Saison ausfiel.

Nun wurde des junge Leben der Ski-Crosserin jäh beendet. Der Schock sitzt tief. Der kanadische sowie zahlreiche andere Verbände drückten der gesamten Familie der Verstorbenen ihr tief empfundenes Beileid aus. 

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Juli 2021
Wetter Symbol

Sportwetten