03.10.2019 15:17 |

„Bereit dafür gefühlt“

Ex-Disney-Star Maitland Ward dreht jetzt Pornos

Als Teenager spielte sie in der Disney-Serie „Das Leben und ich“ mit, jetzt hat Maitland Ward das Genre gewechselt. Die heute 42-Jährige verriet nun, dass sie künftig als Pornostar Karriere machen wird. 

In „Reich und schön“ feierte Maitland Ward ihr TV-Debüt, 1998 stieß die heute 42-Jährige in der Rolle der Rachel McGuire zur Disney-Serie „Das Leben und ich“ dazu. Nach dem Serien-Aus im Jahr 2000 konnte sie noch Rollen in „White Chicks“ und „Rules of Engagement“ ergattern, danach wurde es ruhig um sie.

Von Disney in die Porno-Branche
Jetzt hat die Ex-Disney-Darstellerin das Genre gewechselt. Wie sie in einem Interview mit „InTouch Weekly“ verraten hat, startet sie nun als Pornostar neu durch. Man sei nämlich mit einem guten Angebot auf sie zugekommen, so Ward: „Sie haben mich gefragt, ob ich ein Teil davon sein möchte und ich dachte mir: ,Ich wusste nicht, dass es bei Pornos so etwas Gutes gibt‘. Ich las das Drehbuch und sagte mir: ,Das ist wirklich, wirklich gut geschrieben‘.“

Für ihre neue Profession hat die Rothaarige, die auf ihrer Instagram-Seite gerne sexy Fotos von sich postet, bereits Feuer gefangen. „Darin gibt es so viele Themen und mein Charakter ist so anders als alle anderen, die ich bislang dargestellt habe. Ich habe mich einfach bereit dafür gefühlt.“

Maitland Ward ist übrigens nicht der einzige Disney-Star, der kurzerhand umgesattelt hat. Auch Bella Thorne sorgte in den letzten Wochen mit ihrem Pornofilm „Her & Him“ für Schlagzeilen. Nach seiner Premiere bei einem Filmfestival in Deutschland wird der Erwachsenenstreifen nun auch mit einem Preis der Porno-Seite PornHub ausgezeichnet. Thorne stand bei ihrem Erstlingswerk allerdings nicht vor, sondern als Regisseurin hinter der Kamera.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter