CR7 im Gefühls-Chaos

Ronaldo bricht während TV-Interview in Tränen aus

Die einen lieben ihn, die einen hassen ihn: Cristiano Ronaldo. Bei einem Interview mit dem bekannten TV-Reporter Piers Morgan brach der Star von Juventus Turin in Tränen aus. Da werden wohl auch die größten Hater Mitleid mit dem portugiesischen Europameister haben.

Bei der Aufzeichnung des Interviews für den britischen Sender ITV, das am Dienstagabend ausgestrahlt wird, wurde Ronaldo ein Video seinen 2005 verstorbenen Vaters vorgespielt. Darin sagt Ronaldo senior, wie stolz er auf einen Sohn sei.

„Ich habe diese Aufnahmen nie gesehen. Das ist unglaublich“, sagte der 34-Jährige sichtlich gerührt und konnte die Tränen nicht mehr zurückhalten. „Ich dachte, es wird ein lustiges Interview. Niemals hätte ich gedacht, dass ich weinen müsste. Ich muss diese Szene unbedingt haben und meiner Familie zeigen. Mein Vater war Alkoholiker, deshalb habe ich ihn nie hundertprozentig gekannt und nie eine normale Unterhaltung mit ihm geführt“, so Ronaldo.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten