14.09.2019 06:03 |

Wohnhaus gesprengt

Wer zahlt nach Gas-Tragödie mit 2 Toten in Wien?

Jürgen Z. kann es nicht fassen, dass einer seiner Nachbarn für die Gasexplosion in Wien verantwortlich sein soll. Wie berichtet, starben zwei Menschen - Jürgen Z. wurde aus dem fünften Stock in die Tiefe geschleudert. Er hatte keine Haushaltsversicherung. Wer zahlt jetzt?

„Die Gasexplosion hat mich ruiniert“, sagte Jürgen Z. (31) im „Krone“-Gespräch mit Redakteur Matthias Lassnig. Er wurde bei dem Drama in Wien-Wieden aus dem fünften Stock des Gemeindebaus in die Tiefe geschleudert, liegt seither im Spital und steht vor den Trümmern seiner Existenz. Denn er hatte keine Haushaltsversicherung.

„Umgehend an Versicherung wenden“
Sein Hab und Gut ist zerstört - sein Nachbar soll das Haus laut Polizei in die Luft gejagt haben. Wer zahlt also? Die Expertin der Allianz-Versicherung, Silke Zettl, rät: „Ich würde jedem Mieter des Explosionshauses sofort empfehlen, sich nach den Ermittlungsergebnissen umgehend an die Versicherung zu wenden.“

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen