11.09.2019 05:50 |

Heißer Oben-ohne-Shoot

Amber Heard umgeht frech Nippel-Zensur auf Insta

Na, haben da die Instagram-Zensoren etwa nicht genau hingeschaut? Amber Heard ist jetzt nämlich gelungen, was viele Promis vor ihr nicht geschafft haben. Sie postete ein sexy Oben-ohne-Foto von sich auf der Fotoplattform - und es wurde bislang nicht gelöscht! 

Entblößte weibliche Brüste und soziale Medien vertragen sich bekanntlich nicht sonderlich gut. Auch schon mancher Promi musste die leidvolle Erfahrung machen, dass sexy Oben-ohne-Fotos ohne züchtige Nippel-Zensur schnell vom Profil verschwunden waren. Mehr Glück hatte da jetzt offensichtlich Amber Heard.

Die Ex-Gattin von Johnny Depp ließ sich für das „Interview“-Magazin nämlich nur im schwarzen Blazer mit nichts drunter ablichten und teilte die heißen Fotos stolz mit ihren Fans auf Instagram, die sich über so viel nackte Haut auch sehr freuten. „Wie kannst du nur die ganze Zeit so heiß ausschauen?“, oder „Lass das Internet zusammenbrechen, heißes Baby!“, kommentierten sie das freizügige Schwarz-Weiß-Pic.

Und einer wunderte sich sogar, dass die Instagram-Zensur nicht schon längst zugeschlagen hat. „Sehe ich richtig? Ist das etwa ein Nippel?“, fragte dieser keck.

Erst seit zwei Jahren auf Instagram
Im Talk mit dem Magazin verriet Heard unterdessen, dass sie erst seit zwei Jahren Instagram nutze. „Es ist schon eine komische Sache für einen Künstler, speziell für einen meiner Generation, der nicht unbedingt mit den sozialen Medien aufgewachsen ist“, plauderte sie aus.

„Wenn du in der Öffentlichkeit stehst, bist du daran gewöhnt, deine Bilder und dein Privatleben mit aller Macht zu schützen - und zu schützen, dass etwas gegen dich verwendet werden kann.“ Deshalb seien viele Promis auch genauso zurückhaltend wie sie, wenn es darum geht, sich bei den sozialen Medien anzumelden, ist sich die Schauspielerin sicher. 

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter