01.09.2019 08:08 |

Einladung an Gauff

„Juwel“ getröstet: Großartige Geste von Osaka

Das mit Spannung erwartete US-Open-Drittrunden-Spiel der Damen zwischen Titelverteidigerin und Nummer eins der Welt, Naomi Osaka, und dem wohl vielversprechendsten Talent des Damen-Tennis seit Langem, Coco Gauff wurde einseitiger als erwartet. Die selbst erst 21-jährige Japanerin steigerte sich gegen den 15-jährigen Shooting-Star im Vergleich zu den Vorrunden klar und siegte nach nur 65 Minuten mit 6:3 und 6:0. Doch mehr als über das Match selbst, wurde über das Danach gesprochen.

Denn Osaka sorgte für eine der wohl bemerkenswertesten, sportlichen Gesten in der Geschichte dieses Sports. Schon am Netz lud Osaka den traurigen Publikumsliebling, um den schon in Wimbledon (Achtelfinaleinzug) ein wahrer Hype entstanden war, dazu ein, mit ihr gemeinsam das On-Court-Interview zu machen - zu sehen oben im Video!

„Sie hat mich ermutigt“
„Ich habe zuerst Nein gesagt, aber sie hat mich ermutigt es zu tun“, sagte eine enttäuschte Gauff, die sich an diesem Tag einer sehr starken Gegnerin beugen musste. Allerdings hatte sie auch an diesem Tag der Aufschlag etwas verlassen. „Ich werde von dem Match sehr viel lernen, sie war so süß zu mir, danke.“

Osaka meinte später, sie habe Gauff helfen wollen, dass sie noch etwas Positives mit vom Platz nimmt und sie sich bei den vielen Fans bedanken kann. Osaka sprach auf dem Platz auch in Richtung Box von Gauff. „Ihr habt eine ausgezeichnete Spielerin aufgezogen. Coco, du bist großartig.“

Bestes Osaka-Match seit Langem
Osaka, die vor Turnierbeginn wegen einer Knieverletzung fraglich gewesen ist, zeigte ihr mit Abstand bestes Match seit Langem. „Es hat sehr viel Spaß gemacht. Ich bin seit den Australian Open nicht mehr so fokussiert gewesen“, meinte die Japanerin, die nun auf die kampflos ins Achtelfinale gekommene Schweizerin Belinda Bencic trifft. Mit den US und den Australian Open, die sie beide gewonnen hat, hält Osaka bei Hartplatz-Majors nun bei 17 Siegen en suite.

Die Japanerin gab später zu verstehen, dass sie sich noch in keinem Match dieses Turniers hundertprozentig fit gefühlt hatte. Gegen Gauff war davon nichts zu sehen. Doch auch von ihrer Gegnerin wird man noch viel hören.

Gauff gehört die Zukunft
Cori Gauff, die „Coco“ genannt werden will, und deren gesamte Box T-Shirts mit der Aufschrift „call me Coco“ („nennt mich Coco“) trug, schiebt sich nach den US Open bereits auf Platz 105 im WTA-Ranking - und dies mit nur zwölf gespielten Turnieren. Sie hat ein weiteres Mal unter Beweis gestellt, dass ihr die Zukunft im Damen-Tennis gehören wird.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 26. Februar 2021
Wetter Symbol

Sportwetten