29.08.2019 15:02 |

Interview nach Auszeit

Fischer spricht über „gesundheitliche Probleme“

Sie ist die Schlager-Queen schlechhin und füllt Hallen wie keine andere. Dass der Erfolg auch seine Schattenseiten haben kann, darüber spricht Helene Fischer jetzt zum ersten Mal ganz offen. Mit Frank Elstner hat sie sich zum Interview getroffen.

Lange Zeit war es ruhig um Helene Fischer. Doch jetzt meldete sich die Sängerin zurück: Im Interview mit Frank Elstner für dessen YouTube-Format „Wetten, das war‘s“ zeigte sich die 35-Jährige von ihrer ganz privaten Seite.

„Ich gebe nicht so gerne Interviews, und überhaupt habe ich mir jetzt ein bisschen die Zeit genommen, um aufzutanken“, erklärte Fischer im Talk, warum sie sich nach ihrer großen Tour eine Auszeit gegönnt hatte. „Um alles zu verarbeiten, was die letzten zwei Jahre um mich passiert ist. Und da habe ich einfach entschieden, dass ich etwas kürzer trete.“

Dass sie ihre Touren oft an ihre Grenzen bringen, zeigte sich unter anderem im letzten Jahr, als sie mehrere Shows in Wien ausfallen lassen musste. Doch schon 2012 sei ihr Ähnliches passiert, gab Fischer jetzt zu. „Das war der Wechsel, als die Hallen größer wurden. Und ich das erste Mal gesundheitliche Probleme mit der Stimme hatte und zum ersten Mal Konzerte absagen musste. Das hat mich damals ein bisschen aus der Bahn geworfen, weil ich so etwas noch nie erlebt hatte“, so die Schlager-Beauty. „Aber wenn der Körper sagt, dass ihn das zu viel ist, dann ist man da machtlos.“ 

„Ich muss damit leben ...“
Ebenfalls machtlos sei sie bei Paparazzi, die darauf lauerten, einen guten Schnappschuss von ihr zu bekommen, gab Fischer weiter zu. „Es umgibt mich schon seit vielen Jahren. Es wird aber gefühlt immer schlimmer. Je weniger man von sich preisgibt, desto gieriger sind sie natürlich.“ Und weiter: „Damit muss ich zwar leben, aber es ist in der Tat nicht so einfach.“ Mit Jeans und T-Shirt sei sie aber immerhin mehr oder weniger inkognito, so die Sängerin weiter.

Groß ist derzeit freilich auch das Interesse an ihrer neuen Liebe, Thomas Seitel. „Im Moment wird in den Medien so viel geschrieben. Dabei kennt man ihn überhaupt nicht“, wunderte sich Fischer über die zahlreichen Schlagzeilen. „Da wird so viel spekuliert.“ Und dann kam sie sogar noch ins Schwärmen. „Er ist fürsorglich, liebevoll und er ist einfach der neue Mann an meiner Seite, der mir das Leben sehr leicht machen wird. Der wundervoll ist zu mir und der genau passt. Mit dem ich mir alles vorstellen kann. Ich bin sehr glücklich.“ 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter