13.08.2019 12:55 |

In U1 zugeschlagen

Wiener Polizei sucht nach diesen Teenie-Räubern

Die Wiener Polizei sucht mittels Bilder aus einer Überwachungskamera nach zwei mutmaßlichen Räubern. Die jungen Burschen sollen zwei 15-Jährige Ende Juli während einer Fahrt mit der U1 gewürgt und mit dem Umbringen bedroht haben. Sie stahlen den beiden Teenagern Bargeld und kabellose Kopfhörer und machten sich mit ihrer Beute auf und davon.

Zu dem Überfall kam es bereits am 25. Juli, am Dienstag veröffentlichte die Polizei nun die Fahndungsbilder.

Die Fotos zeigen zwei junge Burschen. Der eine hat kurze dunkelblonde Haare und trug zum Zeitpunkt der Tat ein dunkles T-Shirt der Marke Adidas sowie eine dunkle Hose und Sneakers. Der zweite Verdächtige ist korpulent und hat dunkle Haare. Er trug ein dunkles T-Shirt der Marke Nike, eine dunkle Hose und rote Sneakers. Außerdem hatte er eine schwarze Sporttasche bei sich.

Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 01/313-10-33800.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Samstag, 18. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.