24.07.2019 09:15 |

Star schockiert

Kardashian-Fotograf wollte von Models Nacktfotos

Das Promi-Sternchen Kim Kardashian (38) hat betroffen auf Vorwürfe gegen einen befreundeten Fotografen reagiert, er fotografiere Models nur gegen Nacktbilder. „Meine eigenen Erfahrungen waren immer professioneller Natur“, schrieb Kardashian am Dienstag in ihren Instagram Stories.

„Ich bin zutiefst schockiert, traurig und enttäuscht zu lesen, dass andere Frauen ganz andere Erlebnisse hatten.“ Mehrere Models hatten berichtet, dass der Star-Fotograf Marcus Hyde ihnen kostenlose Fotoshootings versprochen habe, wenn er von ihnen Nacktbilder bekomme. Ansonsten habe er 2.000 Dollar verlangt. Hyde selbst hat sich laut dem Portal „TMZ.com“ noch nicht zu den Vorwürfen geäußert.

„Wir können dieses Verhalten nicht unter den Tisch kehren und ich applaudiere allen, die sich äußern“, erklärte Kardashian, mit der Hyde Berichten zufolge befreundet war. Keine Frau sollte Dinge tun, mit denen sie sich nicht wohlfühle.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mutter angeklagt:
An Spritzenpumpe für Tochter (2) manipuliert?
Oberösterreich
Maximilian Wöber
Salzburgs Rekordtransfer muss Antworten liefern
Fußball National
Fans und Spieler sauer
Die Zeit der violetten Ausreden ist nun vorbei!
Fußball National
Goldtorschütze in Graz
Rapids Schwab: „Sterben nicht mehr in Schönheit“
Fußball National
Bayerns Star-Neuzugang
„Ihm fehlt der Charakter!“ Kritik an Coutinho
Fußball International
NEOS wollen Änderungen
Österreich: 22 Mio. Euro für Politikerpensionen
Österreich
„Krone“-Wahlschiris
Eine Rote Karte für rote Dosenschießer
Österreich
Alarm via Lautsprecher
Badeunfall-Zeugen fiel Notrufnummer nicht ein!
Oberösterreich

Newsletter