17.07.2019 09:55 |

Vollformatsystemkamera

Sony enthüllt Alpha 7R IV mit 61-Megapixel-Sensor

Mit der Alpha 7R IV hat Sony am Dienstagabend eine neue Systemkamera mit Vollformatsensor vorgestellt. Dieser löst mit 61 Megapixeln auf und verspricht einen „Dynamikbereich auf dem Niveau von aktuellen Mittelformatkameras“, so der Hersteller in einer Mitteilung.

Der rückwärtig belichtete CMOS-Sensor bietet laut Sony einen Dynamikumfang von 15 Blendenstufen, wodurch in Kombination mit dem fünfachsigen Bildstabilisator, der im Vergleich zu Aufnahmen mit der freien Hand einen Verschlussgeschwindigkeitsvorteil von 5,5 Stufen ermöglicht, selbst bei wenig Umgebungslicht „natürliche Abstufungen von dunklen Schatten bis zu hellen Lichtern“ erzielt werden sollen.

Der elektronische OLED-Sucher der Alpha 7R IV löst mit 5,76 Millionen Pixeln auf - der bisher höchsten Auflösung aller Sony-Kameras und in etwa die 1,6-fache Auflösung des Suchers der Alpha 7R III. Für die optimale Anpassung an Motiv und Aufnahmebedingungen konnen Nutzer zwischen einer Bildwiederholrate von 60 oder 120 Bildern pro Sekunde wählen.

Überarbeitet wurde auch der sogenannte Pixel-Shift-Modus, sodass sich nun bis zu 16 Bilder in voller Auflösung zu einem Bild mit 240,8 Millionen Pixeln (19.008 x 12.672 Pixel) zusammensetzen lassen - allerdings nicht in der Kamera, sondern am Rechner.

Geschwindigkeit
Die Systemkamera kann bis zu zehn Bilder pro Sekunde mit AF-/AE-Tracking aufnehmen - und das etwa sieben Sekunden lang. Auf dem Sensor befinden sich 567 AF-Phasendetektionspunkte, die laut Sony rund 74 Prozent des Bildbereichs abdecken und eine Erkennung und Fokussierung sowohl menschlicher als auch tierischer Augen in Echtzeit ermöglichen.

Konnektivität
Übertragen werden die Fotos und Videos der Alpha 7R IV drahtlos per WLAN im 2,4- und 5-GHz-Band oder mittels USB-C-Schnittstelle. Auf Wunsch können die Daten im Hintergrund auch per FTP übertragen werden, während noch Bilder aufgenommen oder gesichtet werden.

Video
Im Videobereich punktet die Alpha 7R IV mit 4K-Unterstützung (3840 x 2160 Pixel) bei vollständiger Pixelanzeige und - wie bei den Fotos - Echtzeit-Autofokus mit Augenerkennung. Zudem sind Intervallaufnahmen für Zeitraffervideos sowie Full-HD-Aufnahmen mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde, Zeitlupe und Zeitraffer verfügbar.

Preis und Verfügbarkeit
Der Akku soll für bis zu 670 Fotoaufnahmen reichen Gespeichert wird auf UHS-II SD-Karten, für die zwei Slots zur Verfügung stehen. Erhältlich sein soll die Sony Alpha 7R IV ab Ende August zum Preis von rund 4000 Euro.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Wachablöse“
Coutinho! Hat Müller bei Bayern schon ausgedient?
Fußball International
2:1 würde reichen
LASK: Bitte das Gleiche in Brügge noch einmal!
Fußball National
Sport für Schwangere
Mit Babybauch durch die Weinberge
Gesund & Fit
Filzmaier-Analyse
Wohin und mit wem gehst du, SPÖ?
Österreich
Rekordfest der „Krone“
Wir haben ganz Linz singen und tanzen gesehen!
Oberösterreich
Hier im Video
Juventus siegt ohne Trainer - Pleite für Ribery
Fußball International

Newsletter