16.07.2019 06:00 |

Braucht es Ärzte?

Heftiger Streit ums Blutspenden entbrannt

Schon bald sollen ja bei Blutspendeaktionen keine Ärzte mehr anwesend sein müssen. Für die steirische Ärztekammer ein absolutes „No-Go“. Sie fährt schwere Geschütze auf: Schon lange habe das Rote Kreuz keine Mediziner mehr gesucht und würde ihnen auch nicht genug zahlen. Das wird natürlich dementiert.

Das Thema sorgt derzeit für böses Blut zwischen steirischem Rote Kreuz und der Ärztekammer: Sollen beim Blutspenden auch weiterhin Ärzte verpflichtend sein? Nein, so das Rote Kreuz: Unter anderem würden sich zu wenig Ärzte dafür finden.

Für Dietmar Bayer, Vizepräsident der Ärztekammer, eine Ausrede: „Natürlich wollen die Betreiber Blutspenden so billig wie möglich durchführen. Je billiger, desto höher ist dann der Gewinn beim Verkauf der Blutkonserven. Da stecken beinharte wirtschaftliche Interessen dahinter.“

„Keine Stelleninserate“
Das Rote Kreuz zahle den Doktoren nur die Hälfte von dem, was der Kollektivvertrag vorsieht. Bayer legt im Streit ordentlich nach: „Ich habe in diesem Jahr noch kein einziges Stelleninserat gesehen, in dem Blutspende-Ärzte gesucht werden. Wer keine sucht, der wird auch keine finden.“

„Ärzte bekommen Überbezahlung“
Beim Roten Kreuz ist man verwundert: „Aktuell ist eine Stelle als Arzt für den Blutspendedienst ausgeschrieben. Zudem beginnt ein weiterer bald seine Anstellung.“ Auch von einer Unterbezahlung könne keine Rede sein: „Die Ärzte beim steirischen Blutspendedienst erhalten sogar eine Überbezahlung!“

Wie im Gesetz (noch) vorgeschrieben, ist bei aktuellen Blutspendeaktionen immer ein Arzt dabei.

Monika Krisper
Monika Krisper

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Primera Division
Griezmann mit Doppelpack bei Barcelonas 5:2-Sieg
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Sabitzers Leipziger schlagen Hütters Frankfurter!
Fußball International
Premier League
ManCity bleibt mit Auswärtssieg an Liverpool dran!
Fußball International
Violett weiter in Not
Wieder nix! Austria erzittert nur 2:2 bei Hartberg
Fußball National
Steiermark Wetter
18° / 25°
Gewitter
18° / 25°
Gewitter
18° / 25°
Gewitter
19° / 28°
Gewitter
15° / 27°
einzelne Regenschauer

Newsletter