04.07.2019 09:03 |

„Neue Klarheit“

Prinz Harry will Archie ein gutes Vorbild sein

Prinz Harry und seine Frau, die Herzogin Meghan, sind im Mai zum ersten Mal Eltern geworden. Seit der Geburt von Archie Harrison hat sich die Sichtweise auf das Leben völlig verändert, gestand der stolze Papa jetzt bei einem öffentlichen Termin. Sein oberstes Ziel in Zukunft sei es, seinem Sohn ein gutes Vorbild zu sein.

Beim Nationalen Jugend-Mentoren-Kongress, der von der Diana-Awards-Wohltätigkeitsorganisation organisiert wurde, sagte Prinz Harry am Dienstag: „Ich bin von einigen Dingen heute verblüfft, am meisten von der Macht des unsichtbaren Vorbilds. An die Person, die hier heute vielleicht sitzt, aber nicht realisiert, dass jemand zu ihr aufschaut - an diese Person: du inspirierst sie dazu, gutmütiger, besser, großartiger, erfolgreicher, wirkungsvoller zu sein.“

Vor allem als Vater möchte er ein Vorbild sein, so Harry weiter: „Möglicherweise ist es die neugefundene Klarheit, die ich als Vater habe, wissend, dass mein Sohn immer zuschauen wird bei dem, was ich tue, mein Verhalten imitiert, eines Tages vielleicht sogar in meine Fußstapfen treten wird. Aber es ist nicht nur meine Rolle als Vater, die mir das zeigt. Es sind die Leute, die ich jeden Tag sehe, die nicht realisieren, wie inspirierend sie für diejenigen sind, die zuschauen.“

Der britische Prinz sprach auch an, wie seine Mutter Diana, die 1997 auf tragische Art und Weise im Alter von nur 36 Jahren bei einem Autounfall ums Leben kam, für viele Menschen ein Vorbild gewesen war, „ohne es zu realisieren“. „Man muss keine Prinzessin oder eine Person des öffentlichen Lebens sein, um ein Vorbild zu sein, tatsächlich ist es sehr wertvoll, wenn man das nicht ist, weil man nahbarer ist“, erklärte Harry. „Ein Vorbild und Mentor zu sein, kann dabei helfen, die Wunden deiner eigenen Vergangenheit zu heilen und für jemand anderen eine bessere Zukunft zu erschaffen.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Leipziger „Sorgen“
RB: 75 Millionen auf der Bank und Schick in Sicht
Fußball International
„War egozentrisch“
Ex-Teamkollege lässt kein gutes Haar an Ronaldo
Fußball International
SGE-NADA-DFB-Schweigen
Kontrolle! Hinteregger musste zum Doping-Test
Fußball International
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich

Newsletter