24.06.2019 10:34

„Wizards Unite“

„Harry Potter“-Handyspiel legt starken Start hin

Die Entwickler von „Pokemon Go“, Niantic, haben ein neues Spiel aus der Harry-Potter-Welt auf den Markt gebracht. Seit Freitag ist das Smartphone-Game in den USA und in Großbritannien in den App-Stores von Google und Apple erhältlich. In „Harry Potter: Wizards Unite“ können magische Tierwesen aus den Büchern über den Zauberlehrling auf dem Display eingebettet in reale Umgebung entdeckt werden.

Ähnlich funktioniert auch „Pokemon Go“, bei dem man kleine animierte Monster einfangen muss. „Pokemon Go“ war beim Start im Sommer 2016 zu einem weltweiten Phänomen geworden.

Inzwischen ließ der Hype merklich nach, auch wenn es einen harten Kern eingefleischter Spieler gibt. Das Spiel ist einer der Vorreiter bei der sogenannten erweiterten Realität (Augmented Reality), bei der virtuelle Objekte in reale Umgebungen eingeblendet werden.

Studio für „Harry Potter“-Games gegründet
Warner Bros., das auch die Filmrechte für die Rowling-Bücher hält, gründete für das Geschäft mit den Harry-Potter-Spielen die neue Tochterfirma Portkey Games. Sie ist bekannt nach den sogenannten Portschlüsseln aus den Büchern, die Personen an bestimmte Orte transportieren können.

Für Niantic kann der Start von „Harry Potter: Wizards Unite“ durchaus als Erfolg gewertet werden. Das Smartphone-Spiel, das in der Basisversion kostenlos ist, aber mit kostenpflichtigen digitalen Gegenständen aufgewertet werden kann, hat laut „CNET“ am ersten Tag 300.000 US-Dollar eingespielt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Salzburgerin in NÖ
Edtstadler-Schwester: Wirbel um Kandidatur für ÖVP
Niederösterreich
Mehr als Käse & Uhren
Kulturstadt der Schweiz: Luzern nach Lust & Laune
Reisen & Urlaub
„Noch ein langer Weg“
Grüne haben genug Unterschriften für Kandidatur
Österreich
Boateng zur Eintracht?
Hütter-Hammer! Sensationscomeback bahnt sich an
Fußball International
Gefahr für Kinder?
Hitzige Öko-Debatte um Rasen aus Plastik
Österreich
Europacup-Quali
LASK-Gegner? Koller war bei Basel schon gefeuert
Fußball International

Newsletter