11.06.2019 16:04 |

In Brucker Firma

Einbrecher warfen Kaffeeautomat um

Unbekannte Täter drangen im Verlauf des Pfingstwochenendes in Büroräume und eine Lagerhalle einer Firma in Bruck an der Mur ein und richteten schwere Sachschäden an.

Die unbekannten Täter drangen unter Gewaltanwendung in die Büroräumlichkeiten ein und gelangten so in eine angrenzende Lagerhalle. Dort schlugen sie vermutlich mit Eisenstangen umher, rissen Feuerlöscher aus den Halterungen und warfen einen Kaffeeautomaten um. Ein in der Halle abgestelltes neuwertiges Fahrzeug wurde sehr stark beschädigt.

Sämtliche Scheiben wurden zerschlagen, Leuchten demoliert, Spiegel zertrümmert und die Inneneinrichtung mit einem Feuerlöscher stark beschädigt. Aus den Büroräumen entwendeten die Täter mehrere alkoholische Getränke. Die Täter konnten in unbekannte Richtung flüchten. Die Höhe des Gesamtschadens kann derzeit nicht beziffert werden, wird aber mehrere zehntausend Euro betragen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 29. Mai 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
10° / 19°
einzelne Regenschauer
9° / 18°
einzelne Regenschauer
9° / 19°
einzelne Regenschauer
10° / 17°
einzelne Regenschauer
6° / 14°
leichter Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.