08.06.2019 08:06 |

Auf Postalmstraße

Pkw-Lenker verbrannte hilflos in seinem Cabrio

Ein Nerven aufreibender Einsatz für die Feuerwehr in Abtenau: Ein junger Autolenker kam am Freitag gegen Mittag auf der Postalmstraße in Voglau von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Wagen fing sofort Feuer. Trotz unmittelbarer Rettungsversuche kam für den 27-Jährigen jede Hilfe zu spät.

Der junge Mann, der aus Abtenau stammt aber mittlerweile in der Schweiz lebt, war auf Heimatbesuch. Und genau hier kam es zum Unglück. Der 27-Jährige wollte gegen Mittag Bekannte besuchen. Doch auf der Postalmstraße in Voglau kam er aus noch unbekannter Ursache mit seinem Sportcabrio von der Fahrbahn ab. Der Wagen prallte wenige Meter weiter gegen einen Baum. Die Anrainer hörten den Krach und liefen sofort die wenigen Meter zum Unglücksort. Der Wagen hatte aber Feuer gefangen. Es war ihnen unmöglich, den Lenker herauszuziehen. Auch gegen die Flammen kamen sie trotz eines Feuerlöschers nicht an.

„Das Fahrzeug, welches sofort in Brand geriet, konnte erst von den eintreffenden Feuerwehren aus Abtenau und Voglau unter Verwendung von schwerem Atemschutz, mit einem Schaum- und zwei Hochdruckrohren gelöscht werden“, so Einsatzleiter Albin Bachler. 

Für den Lenker kam aber jede Hilfe zu spät. Der Notarzt konnte, nachdem das Wrack geöffnet wurde, nur mehr seinen Tod feststellen.

Einsätze, bei denen Todesopfer zu beklagen sind, die sie vielleicht auch noch persönlich kennen, sind für die freiwilligen Helfer immer sehr schwierig zu verarbeiten.

Manuela Kappes
Manuela Kappes

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bei Prevljak-Comeback
Wöber-Debüt bei lockerem 7:1 von Red Bull Salzburg
Fußball National
Nach üblem Rad-Sturz
Basel-Coach Koller wird vorerst NICHT operiert!
Fußball International
„Ein Kind von Rapid“
Fix! Rapid-Verteidiger Müldür wechselt zu Sassuolo
Fußball International
Vergewaltigung?
Enthüllung! Cristiano Ronaldo zahlte Schweigegeld
Fußball International
1. Titel verspielt
Marko Arnautovic scheitert im China-Cup-Halbfinale
Fußball International
Verdacht der Täuschung
Nächste Razzia: Anwalt im Visier der Soko Ibiza
Österreich
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
Tatwaffe Küchenmesser
Mann (54) niedergestochen - Ehefrau festgenommen
Niederösterreich

Newsletter