28.05.2019 13:50 |

Festhalten!

Nordschleife: Rekordfahrt des Fronttriebs-Kings

Der neue Frontantriebs-King auf der Nordschleife kommt aus Frankreich: Mit der Rekordzeit von 7:40.100 Minuten verewigte sich ein Renault Mégane R.S. Trophy-R in den Logbüchern der legendärsten Rennstrecke der Welt. Damit hängte er nicht nur den Honda Civic Type R ab (um fast vier Sekunden), sondern war auch schneller als diverse Supersportler.

7:40.100 Minuten, was ist die Zeit wert? Eine ganze Menge! Zum Vergleich: Ein Lamborghini Gallardo LP570-4 Superleggera benötigte für die 20,6 Kilometer lange und 73 Kurven umfassende Strecke vor neun Jahren eine halbe Sekunde länger. Walter Röhrl im Porsche 911 GT3 kam 2006 auf eine Zeit von 7:42:00 Minuten. Und ein Bugatti Veyron - mit 16 Zylindern, vier Turboladern und 1200 PS - war 2010 nur eine Zehntelsekunde schneller. Touché, Renault!

Am Steuer des schnellen Franzosen war ein schneller Franzose: der Rennfahrer Laurent Hurgon. Er pilotierte die gewichtsoptimierte High-Performance-Variante des erst vor Kurzem vorgestellten Mégane R.S. Trophy, die ab Ende 2019 in einer weltweit auf wenige hundert Exemplare limitierten Sonderserie auf den Markt kommen soll.

Der von Renault Sport entwickelte Sportwagen hat den gleichen 300 PS starken 1,8-Liter-Turbobenziner, ist aber nochmals rund 130 Kilogramm leichter als der Mégane R.S. Trophy. Zusätzlich überarbeiteten die Entwickler das Fahrwerk und modifizierten die Aerodynamik.

Der Mégane R.S. TROPHY-R schreibt die Renault Tradition der prestigeträchtigen Rundenrekorde auf der Nürburgring-Nordschleife fort. Der Vorgänger Mégane R26.R bewältigte 2008 die Rundstrecke in der Eifel in der damaligen Bestzeit für frontangetriebene Serienmodelle von 8:17 Minuten. Im Juni 2011 verbesserte der Mégane R.S. Trophy den Rekord auf 8:07.97 Minuten. Im Juni 2014 unterbot der Mégane R.S. 275 Trophy-R mit 7:54.36 Minuten erstmals in seiner Klasse die Acht-Minuten-Marke.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter