24.05.2019 09:27 |

YouTube & Co.

Junge schauen mehr Online-Video als klassisches TV

Die Reichweite von Bewegtbild in Österreich ist nach wie vor hoch - was und wie geschaut wird, variiert aber stark nach Alter. Bei den jungen Zuschauern (14 bis 29 Jahre) haben YouTube & Co. mittlerweile das klassische Fernsehen überholt, wie aus der am Donnerstag präsentierten Bewegtbildstudie 2019 hervorgeht.

Die für die klassischen TV-Unternehmen beruhigende Nachricht: In der Gesamtbevölkerung hat lineares Fernsehen immer noch 74,4 Prozent Reichweite. Der Zeitvergleich zeigt aber einen eventuell beunruhigenden Trend: Seit 2016 sank die Reichweite um 6,8 Prozentpunkte.

Und in der jungen Zielgruppe bis 29 Jahre hält nur mehr etwas mehr als die Hälfte dem linearen TV die Treue (51,6 Prozent). 54,6 Prozent dagegen beträgt die Reichweite von Online-Videos etwa über Streaming-Portale oder Social-Media-Plattformen. In der Gesamtbevölkerung schaut fast ein Drittel (29,5 Prozent) täglich Online-Videos.

YouTube, Amazon Prime Video und Netflix am populärsten
Das am häufigsten genutzte Videoportal ist YouTube, 71,1 Prozent der Befragten gaben an, die Plattform aus dem Hause Google in den vergangenen vier Wochen besucht zu haben. Auf Platz zwei liegt Amazon Prime Video (32,5 Prozent), gefolgt von Netflix (26,5 Prozent). Die ORF-TVthek, die in der Bewegtbildstudie in der Kategorie „TV-Sender/TV-Programm“ abgefragt wurde, platziert sich in der Gesamtbetrachtung zwischen YouTube und Amazon mit 42,6 Prozent.

Das Smartphone als Empfangsgerät gewinnt weiter an Bedeutung, mittlerweile für 87 Prozent. Damit liegt es praktisch gleichauf mit dem Fernseher (88 Prozent). Besonders gern genutzt wird es für den Abruf von Livestream-TV und Online-Videos. Über die Hälfte der österreichischen TV-Konsumenten haben zudem bereits einen Smart-TV mit Internetzugang im Wohnzimmer stehen bzw. hängen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen