22.05.2019 17:54 |

Überraschende Pointe

Ex-Daimler-Chef Zetsche: Frecher Werbespot von BMW

Gute Konkurrenten sind wie gute Freunde - und die kann man wertschätzend auf den Arm nehmen. BMW macht das gerade mit dem scheidenden Daimler-Chef Dieter Zetsche. In einem Werbespot scheinen sie Zetsches Abschied an seinem letzten Arbeitstag zu zeigen - mit einem mehr als überraschenden Ende…

In dem Clip, den BMW auf seinem Twitter-Account verbreitete, verabschiedet sich ein als Zetsche verkleideter Schauspieler, wie gewohnt in Jeans, Sakko und Turnschuhen von der Daimler-Belegschaft, um sich ein letztes Mal in seinem Mercedes-Dienstwagen nach Hause chauffieren zu lassen.

Dort sieht man, wie sich das Garagentor öffnet, der Blick fällt auf die Front eines Mercedes-Oldtimers - bevor ein BMW i8 Roadster aus der Garage rauscht. Am Steuer: der Fake-Zetsche. Dazu wird der Schriftzug „Endlich frei“ eingeblendet. Zusätzlich schreiben die Münchner: „Danke, Dieter Zetsche, für so viele Jahre inspirierenden Wettbewerbs.“

Die Daimler-Presseabteilung bedankte sich auf Twitter bei der Konkurrenz und erwiderte: „Wir glauben, unser Chef würde für seinen Ruhestand eher auf echte Pferdestärken setzen.“ Zetsche nahm in seiner Studienzeit als Dressurreiter an Turnieren teil.

Der langjährige Vorstandsvorsitzende hat seinen Chefposten bei Daimler am Mittwoch mit dem Ende der Hauptversammlung des Konzerns nach mehr als 13 Jahren an seinen Nachfolger Ola Källenius übergeben.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen