11.05.2019 09:00 |

„Pocket Sky“

Anti-Müdigkeits-Brille aus Wien stürmt Kickstarter

Dass bläuliches Licht die Produktion des Schlafhormons Melatonin hemmt, ist Bildschirmarbeitern bekannt. Ein Wiener Start-up macht aus diesem Wissen nun ein Gerät, das die persönliche Leistungsfähigkeit steigern soll, indem es die Augen blauem Licht aussetzt. Die Anti-Müdigkeits-Brille „Pocket Sky“ entwickelt sich gerade zum Hit auf der Crowdfunding-Seite Kickstarter.

Die für die Realisierung des Gadgets erhofften 20.000 Euro hat „Pocket Sky“ vier Wochen vor Ende der Finanzierungskampagne schon deutlich überflügelt. Beim Verfassen dieses Artikels hatte das Start-up der Wiener Michael Geyer und Mark Wallerberger bereits rund 31.000 Euro von 172 Unterstützern gesammelt.

Auf technischer Ebene handelt es sich bei „Pocket Sky“ um ein Gerät, das zunächst an eine Hightech-Brille à la Google Glass erinnert. Erst auf den zweiten Blick sieht man: Diese Brille hat keine Gläser, dafür aber 56 LEDs, die das Auge tageslichtähnlichem Licht aussetzen.

20 Minuten pro Tag sollen reichen
Laut den Erfindern soll eine 20-minütige Anwendung pro Tag reichen, um sich wacher und leistungsfähiger zu fühlen. Das mit einem „reddot design award“ prämierte Gerät wird über USB-C geladen und soll mit einer Akkuladung zwei Wochen auskommen.

Die Erfinder arbeiten laut eigenen Angaben seit 2014 an ihrer Anti-Müdigkeits-Brille und wollen im heurigen August mit der Massenproduktion von „Pocket Sky“ beginnen. Unterstützer sollen ab September mit dem Gadget beliefert werden. Kickstarter-Unterstützer erhalten „Pocket Sky“ für günstigstenfalls 89 Euro, nach der Markteinführung soll das Gadget 200 Euro kosten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter