Nun als Sportdirektor

Grünes Licht: Zoki Barisic kehrt zu Rapid zurück!

Seit Wochen machen in Hütteldorf Gerüchte die Runde, wer neuer Sportchef bei Rapid wird. Hinter den Kulissen ist nun die Entscheidung gefallen: Präsident Michael Krammer holt Zoran Barisic, den er im Sommer 2016 als Trainer gefeuert hatte, wenige Monate vor Ende seiner Amtszeit zurück an Bord, installiert ihn damit als Nachfolger des scheidenden Fredy Bickel. Kommenden Montag segnet das Präsidium die Personalie ab.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Barisic hatte Rapid von 2013 bis 2016 dreimal zum Vize-Meistertitel geführt, nach seinem Rauswurf ging es in der Liga bergab, nun soll er mit seinem Kumpel und Trainer Didi Kühbauer an alte Erfolge anknüpfen.

Den ersten Transfer für die nächste Saison wickelte noch Bickel ab: Von St. Pölten wechselt Taxiarchis Fountas nach Hütteldorf und so zu seinem Ex-Trainer Kühbauer. Nebst seiner Zeit in Österreich (28 Bundesliga-Spiele für Grödig und St. Pölten, vier Tore) spulte der 23-Jährige 124 Matches in Griechenlands erster Liga (für AEK Athen, Panionios Athen und Asteras Tripolis) ab, kam auf 15 Treffer.

Andrei Ivan muss gehen
Bleibt noch die Frage: Wie fit ist Fountas, der wegen einer Schultergelenksverletzung für den Rest der Saison ausfällt? Die St. Pöltner schließen aus, dass der Flügelspieler zum Start der neuen Saison fit sein wird, zogen daher bei ihm auch nicht die Option auf Vertrags-Verlängerung bis Sommer 2020. Rapid sieht die Lage nach den medizinischen Tests anders. Bickel: „Laut unseren Ärzten kann er beim Trainings-Auftakt bereits mitwirken, Spiele wird er aber erst im Juli bestreiten können.“ Mit der Verpflichtung von Fountas steht fest, dass Andrei Ivan im Sommer gehen muss.

Bickel selbst ist inzwischen ein gefragter Mann, ist mit insgesamt drei Teams aus der Schweiz bzw. Deutschland in konkreten Gesprächen. Er selbst gibt sich zugeknöpft: „Ich habe bezüglich nächster Saison noch keine Entscheidung getroffen.“

Christian Reichel, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 04. Oktober 2022
Wetter Symbol