So, 26. Mai 2019
09.05.2019 11:04

Vertrag bis 2022

Rapid holt verletzten Kühbauer-Liebling als Neuner

Rapid fixiert den ersten Neuzugang für die Saison 2019/20! Der dreifache griechische Teamspieler Taxiarchis Fountas vom SKN St. Pölten wird künftig in Grün-Weiß stürmen. Trainer Didi Kühbauer kennt den 23-Jährigen aus deren gemeinsamen Zeit bei den Niederösterreichern. Fountas war ein absoluter Wunschspieler, sein Vertrag bei Rapid läuft bis Sommer 2022. Doch noch ist der ehemalige Red-Bull-Stürmer verletzt.

Unter Kühbauer absolvierte Fountas in St. Pölten sieben von neun möglichen Bundesligaspielen und konnte dabei zwei seiner bislang vier Treffer in Österreichs höchster Spielklasse erzielen. Insgesamt brachte es der 23-jährige Grieche bereits auf 124 Ligapartien im Oberhaus, 28 in Österreich (für St. Pölten und Grödig), sowie 96 in seiner Heimat (für AEK Athen, Panionios Athen und Asteras Tripolis), in denen er 15 Treffer beisteuerte.

Bullen-Vergangenheit
Red Bull Salzburg holte Fountas 2013 von AEK , doch bis 2017 reichte es nur zu einem einzigen Einsatz für die Bullen, weil der 1,70 Meter große Wirbelwind in jener Zeit immer wieder verliehen wurde. Unter anderen nach Grödig zu Adi Hütter. Nach einem Jahr in Deutschland bei Großaspach wurde er dann von Kühbauer nach St. Pölten geholt, wo er allerdings wegen einer Schulterverletzung zuletzt zum Zuschauen verdammt war. Der SKN verzichtete darauf die Option zu ziehen, Rapid freut sich auf einen ablösefreien Stürmer, der zum Start der Saisonvorbereitung wieder dabei sein soll.

Bei Asteras sammelte Fountas, der bereits als 19-Jähriger im hellenischen A-Team debütierte und auf zahlreiche Einsätze in griechischen Nachwuchsnationalteams zurückblicken kann, außerdem internationale Erfahrung in der Gruppenphase der UEFA Europa League.

Lob von Kühbauer
Rapid-Cheftrainer Dietmar Kühbauer zum Transfer: „Fountas war ein herausragender Spieler bei meiner kurzen, aber schönen und erfolgreichen Tätigkeit beim SKN St. Pölten. Ich freue mich daher sehr, wieder mit ihm zusammen arbeiten zu können. Er ist nicht nur charakterlich topp, sondern auch sportlich enorm wertvoll. Durch seine Schnelligkeit hat er vor allem auf beiden offensiven Außenbahnen seine großen Stärken, ist aber auch erfahren als offensiver Mittelfeldspieler oder zentraler Angreifer“, so der 48jährige Burgenländer.

Taxiarchis Fountas wird künftig das grün-weiße (oder blau-rote) Trikot mit der klassischen Offensivnummer 9 tragen.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
24.05.
25.05.
26.05.
27.05.
28.05.
29.05.
30.05.
31.05.
01.06.
Deutschland - Bundesliga
FC Union Berlin
20.30
VfB Stuttgart
Österreich - Regionalliga Ost
Admira Wacker II
18.00
SV Schwechat
Frankreich - Ligue 1
RC Lens
21.00
Dijon FCO
Ukraine - Premier League
FC Mariupol
16.00
FC Zorya Lugansk
FC Olexandrija
18.30
FC Dynamo Kiew
FC Lemberg
18.30
FC Shakhtar Donetsk

Newsletter