Fr, 24. Mai 2019
04.05.2019 20:50

Dortmund überrascht

40-jähriger Pizarro schenkt Bayern praktisch Titel

Ein Vierzigjähriger entscheidet höchstwahrscheinlich die deutsche Meisterschaft. Nach dem Sieg von Bayern München gegen Hannover 96 (3:1) musste Verfolger Dortmund in Bremen unbedingt gewinnen, das schafften aber Alcacer und Co. nicht. Werders Veteran und Ex-Bayern-Held Claudio Pizarro kam, sah und glich zum 2:2 Endstand aus, in der 75. Minute, genau eine Viertelstunde nachdem er eingewechselt wurde. Die Zusammenfassung vom Kracher hier im Video!

Bayern München hat im Titelrennen der deutschen Fußball-Bundesliga alle Trümpfe in der Hand. Eine Woche nach der Derby-Pleite gegen Schalke musste Verfolger Borussia Dortmund am Samstag beim 2:2 bei Werder Bremen den nächsten Rückschlag hinnehmen. Bayern bezwang zuvor Hannover mit 3:1, geht mit vier Punkten Vorsprung in die letzten zwei Runden und kann am Samstag in Leipzig den Titel fixieren.

Eine Woche nach dem bitteren 2:4 gegen Schalke verspielte die Mannschaft von Trainer Lucien Favre in Bremen einen 2:0-Vorsprung. Dortmund ging nach einem lange überlegenen Spiel durch Tore von Christian Pulisic (6.) und Paco Alcacer (41.) mit einer Führung in die Pause. Die eingewechselten Kevin Möhwald (70.) nach Torhüter-Patzer und Claudio Pizarro (75.) schafften für Werder aber noch den Ausgleich.

Bei Bremen spielte der Tiroler Marco Friedl rechts in der Vierer-Abwehrkette durch. Werders Chancen auf eine Europapokal-Qualifikation bleiben gering. Der Rückstand auf einen Europa-League-Rang beträgt vier Zähler und könnte am Sonntag noch auf fünf Punkte wachsen.

Spielplan
22.05.
23.05.
24.05.
25.05.
26.05.
27.05.
28.05.
29.05.
30.05.
Deutschland - Bundesliga
VfB Stuttgart
2:2
FC Union Berlin
Deutschland - Bundesliga
FC Union Berlin
20.30
VfB Stuttgart

Der BVB geht mit vier Punkten Rückstand und der um 18 Tore schlechteren Differenz auf Titelverteidiger FC Bayern München ins Finish. Allerdings hat Dortmund auch das wohl einfachere Restprogramm. Die Westfalen spielen noch gegen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf und die seit Wochen indisponierte Borussia aus Mönchengladbach. Die Bayern müssen noch beim Tabellendritten RB Leipzig und gegen den Vierten Eintracht Frankfurt antreten.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Schiemer Co-Trainer?
LASK verliert Geheimtest gegen Arsenal klar
Fußball National
Stuttgart vor Absturz
Österreicher-Klub Union Berlin auf Aufstiegskurs
Fußball International
Zittern um Superstars
PSG-Coach Tuchel: „Der Transfermarkt ist verrückt“
Fußball International
Beste WM aller Zeiten
Putin zeichnet FIFA-Boss Infantino mit Orden aus
Fußball International
Spielplan
22.05.
23.05.
24.05.
25.05.
26.05.
27.05.
28.05.
29.05.
30.05.
Deutschland - Bundesliga
VfB Stuttgart
2:2
FC Union Berlin
Deutschland - Bundesliga
FC Union Berlin
20.30
VfB Stuttgart

Newsletter